Blogtour – Malchen und die vergessene Zeit

11. Februar 2017

 

Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit" Heute widme ich mich einem Thema, das mehr mit Glamour, als mit Ordnung zu tun hat. Ich darf nämlich an einer tollen Blogtour zu dem Kinderbuch „Malchen und die vergessene Zeit teilnehmen.“ Und was gibt es glamouröseres als ein gutes Buch?! Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit" Als ich die Ausschreibung zu der Blogtour gesehen habe, habe ich mich gleich darauf beworben, weil das Buch einfach perfekt zu uns passt: Die Geschichte handelt von Hannah, einem achtjährigen Mädchen, das das Heidelberger Schloss zusammen mit seiner Oma besucht. Beim Versteckspielen findet sie sich auf einmal im Jahr 1836 wieder und trifft dort auf Malchen und ihre Geschwister. Malchen nimmt sie mit in die Werkstatt ihres Vaters, dem Grafen von Graimberg – auch bekannt als der Retter des Heidelberger Schlosses. 

Unsere große Tochter Holly ist auch acht Jahre alt und genau wie die Protagonistin Hannah verschlingt sie ein Buch nach dem anderen. Willi liebt es auch, vorgelesen zu bekommen und obwohl unser Malchen für die Geschichte noch etwas zu klein ist, passt das Buch natürlich wegen ihrer Namensvetterin besonders gut. Hier seht ihr Malchen mit dem Malchenbuch – man erkennt sofort, Liebe auf den ersten Blick 🙂 Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit" Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit" Mein Thema für die Blogtour ist das Edutainment des Buches also die Kombination aus Education & Entertainment. Dafür durfte ich sogar die Autorin Juliane Sophie Kayser interviewen. Hier sind ihre Antworten: 

interview-julaine-kayser

Und was war für uns das Edutainment aus dem Buch?

Zum Entertainment: Ich habe den dreien das Buch immer abends vor dem Schlafengehen vorgelesen. Uns hat es sehr gut gefallen – die Geschichte ist süß und auch die Zeichnungen sind wirklich sehr schön. Holly hat Willi das Buch in Teilen sogar noch einmal vorgelesen. Sie war besonders von den schönen Kleidern der Mädchen begeistert. Der Entertainment-Faktor war also super. Allerdings muss man sagen, dass das Buch eher für etwas ältere Kinder geeignet ist und besonders gut für Mädchen. Willi (5 Jahre) hat zwar die Bilder gerne betrachtet, er liebt im Moment allerdings alle Geschichten von den Olchis. Deshalb fehlten ihm in der Story manchmal Witze, die „Muffel-Furz-Teufel“ beinhalten :). 

Und auch für Prof. M. gab es durchaus einen Entertainment-Aspekt des Buches. Willi meinte nämlich, dass Graf von Graimberg mit seinem schlohweißen Haar ja schon ziemlich alt für einen Papa aussieht und dass Prof. M. doch wirklich viel schöner wäre. Das habe ich ihm natürlich gleich bestätigt und ihm versichert, dass er Graf Graimberg optisch auf jeden Fall weit überlegen ist. Jetzt muss er nur noch an seiner historischen Position feilen, und wir müssten noch zwei weitere Kinder bekommen. Dann steht er ihm in wirklich nichts nach. Darauf meinte Prof. M., dass seine Haare mit zwei weiteren Kindern und meinen Ansprüchen im Nu mindestens so weiß wären wie die von Graf Graimberg. Also wirklich – so anstrengend sind wir nun auch nicht! 

Hier seht ihr auch noch einmal den großen Entertainment-Faktor des Buches: Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit" Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit"Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit"

Zur Education: Das Buch vermittelt viel geschichtliches Wissen, über das Heidelberger Schloss, die Kleidung und Lebensweise der Zeit und natürlich lernt man die historische Figur des Grafen von Graimberg kennen. Er hat mit viel persönlichem Einsatz dafür gesorgt, dass das Heidelberger Schloss erhalten geblieben ist.  Die Geschichte zeigt also, dass man durch das Umsetzen seiner Träume und durch persönliches Engagement sehr viel erreichen kann. Außerdem wollte Holly noch mehr über Kupferstiche wissen, sodass wir im Bett noch eine kleine Google Recherche eingelegt haben. Der historische Education-Aspekt des Buches ist also super! 

Aber es gibt auch einige Education-Punkte, die gut zu meinem Blog passen: Letztens habe ich ja über die besten Aufräumspiele für Kinder gebloggt. Hier muss ich noch einen kleinen Nachtrag machen: Auch Vorlesen kann eine sehr gute Aufräummotivation sein. Falls ich also die Kinder mal wieder zum Aufräumen, Zähneputzen oder Tischdecken bringen möchte, dann ist die Aussicht auf eine Runde Vorlesen sehr wirksam. Auch an Tagen, an denen sie sich viel streiten und etwas anstrengend sind, wirkt Vorlesen Wunder. Besonders wenn wir ein Buch lesen, auf das sie sich sehr freuen. Ihr seht – hier hat mein Post doch noch einmal den Bogen zum Aufräumen geschlagen 😉 Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit"Blogtour - Kinderbuch "Malchen und die vergessene Zeit"

Und jetzt könnt ihr sogar noch etwas gewinnen. Bis zum 15.2.2017 können eure Kinder an einem Malchen-Malwettbewerb teilnehmen: 16422586_1438044192873701_5790244816192213056_o

MALCHEN-MAL-WETTBEWERB-INFOS:

In dem Buch „Malchen und die vergessene Zeit“ (http://amzn.to/2fnnI5T) findet ihr viele tolle Bilder von den Beiden und ihren Erlebnissen, die Bernhard Oberdieck gemalt hat. Jetzt seid IHR dran mit dem Malen! Male der Autorin des Kinderbuchs ein tolles Bild zur Malchen-Geschichte. Lasst auch eurer eigenen Fantasie passend zur Geschichte freien Lauf.

Eure Eltern senden bitte eure Kunstwerke bis zum 15.2.2017, 18 Uhr unter Angabe einer E-Mail-Adresse und Eurer Postanschrift an Juliane Sophie Kayser. Eure Eltern können die Bilder einscannen und in die Facebook-Malchengruppe (https://www.facebook.com/groups/964102963696328/) stellen oder per E-Mail an juliane.kayser@gmx.de zusenden. damit erklären sie sich bereit, dass eure Bilder in die Malchengruppe gestellt werden. Sie dürfen auch mit dem Handy abfotografiert werden. Schreibt bitte dazu, ob der Namen des Kindes auf Facebook genannt werden darf oder nicht.

  • Und das gibt es zu gewinnen:
    • 1. Preis: Eine Eintrittskarte für den Europa-Park Rust
    • 2. Preis: Ein signiertes Buch „Malchen und die vergessene Zeit“
    • 3. Preis: Eine Malchen-Tasse

Am 1.3.2017 werden die Gewinner auf der Facebook-Seite der Autorin und natürlich auf ihrer Website www.julianekayser.de bekannt gegeben. Wer die Bilder lieber mit der Schneckenpost schicken möchte, findet die Postadresse der Autorin auf der Homepage unter Impressum.

Teilnahmebedingungen:

  • Veranstalter: Juliane Sophie Kayser, Autorin
  • Einsendeschluss: 15. Februar 2017, 18 Uhr
  • Die Gewinner werden schriftlich per E-Mail benachrichtigt.
  • Die Gewinner werden auf der Facebook-Seite von Juliane Sophie Kayser bekannt gegeben.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Es dürfen nur Kinder unter 14 Jahren in Begleitung und Kenntnis von Erziehungsberechtigten teilnehmen.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert

 

Weiter geht die Blogtour morgen mit Alexandra.

Hier seht ihr alle Termine der Blogtour über Malchen und die vergessene Zeit: 

06.02.2017 – Bei Sylvi von Momsfavoritesandmore: „Alltag einer Autorin“
07.02.2017 – Bei Eva-Maria von Schreibtrieb: „Schreiben, schreiben, schreiben“
08.02.2017 – Bei Bianca von Bibilotta: „Die Entstehung des Buches“
10.02.2017 – Bei Julia von Kleines Mädchen Große Welt: „Schreibworkshops für Kinder“
11.02.2017 – Bei Doris von Thoras Bücherecke: „Alles rund um die Illustrationen und das Cover“
12.02.2017 – Bei Anita von Rosanisiert: „Das Edutainment: Was lernen die Kinder im Buch?“
13.02.2017 – Bei Alexandra von Lesebuch – Meine Bücher und ich: „Kinderinterview mit der Autorin“
14.02.2017 – Bei Sharon von Bücherschrank: „Juliane Sophia Kayser ganz privat inklusive einer Fotoshomestory“

Für diesen Post habe ich das Buch „Malchen und die vergessene Zeit“ geschenkt bekommen. Vielen Dank dafür!

 

Folgt mir auch auf

Facebook

Instagram

Pinterest

Ich freue mich über jeden neuen Follower!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

2 comments

[Blogtourankündigung] "Malchen und die vergessene Zeit" von Juliane Sophie Kayser - Bibilotta 12. Februar 2017 at 12:49

[…] Mirja von http://www.rosanisiert.de „Das Edutainment in Malchen und die vergessene Zeit: Was lernen die Kinder im Buch?“ […]

Reply
hansmeier 12. März 2017 at 18:31

Hallo Rosa,

wie immer ein sehr schöner Blogbeitrag. Hoffe bald wieder mehr von dir zu lesen.

Gruß

Hans

Reply

Leave a Comment