Ceranfeld reinigen, abwarten und Tee trinken

10. November 2015

Ceranfeldreinigen abwarten und Tee trinkenCeranfeld reinigen, abwarten und Tee trinken

Kochen ist ja wirklich nicht meine Stärke. Alle reagieren auf dieses Geständnis immer sehr bestürzt und versichern mir, dass es TOTAL einfach ist, sich ein schnelles leckeres Gericht in wenigen Minuten zuzubereiten. Zum Glück kann Prof. M. wirklich sehr gut kochen, sodass ich trotzdem immer tolles Essen bekomme. 

Gestern war er leider unterwegs und da musste ich den Kindern etwas Leckeres zubereiten. Es gab ihr Lieblingsessen: Nudeln ohne alles mit etwas Käse. Sie sind da wirklich sehr anspruchslos und Prof. M. ist immer etwas enttäuscht, wenn Willi voll Freude ruft: "Mama, du machst immer das BESTE Essen!"

Ganz souverän habe ich dann auch die Nudeln aufgesetzt, den Timer meines Handys gestellt und gewartet, bis die Nudeln al dente sind. Ich habe mich wirklich nur ganz ganz kurz vom Herd entfernt, um eine kleine Reihe zu stricken (mein Schal wird ja sonst wirklich nie fertig) und zack, da war es auch schon passiert: Die Nudeln sind übergekocht.

Ceranfeld reinigen vorher

Zum Glück gibt es ja Pinterest. Da finde ich wirklich für jedes Problem eine Antwort. Falls ihr mir noch nicht folgt, bitte hier entlang 🙂 

Dort habe ich gelesen, dass sich verschmutzte Ceranfelder ganz einfach mit Waschsoda reinigen lassen. Das Gute an Waschsoda ist, dass es wirklich sehr günstig ist und umweltverträglich noch dazu. Man sollte nur beim Putzen Handschuhe tragen, weil es fettlöslich ist und die Haut reizen kann. 

Waschsoda

Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, die ich durch Pinterest auf einem Blog gefunden habe (nur Schritt 3 und 4 musste ich etwas abwandeln – die Bloggerin schlägt vor in dieser Zeit Dinge zu putzen, die man gerne übersieht):  

Schritt 1: Waschsoda großzügig auf dem Ceranfeld verteilen

Waschsoda auftragen

Schritt 2: ein mit Seife getränktes Tuch auf die Stelle legen und  weichen lassen

Einwirken lassen

Schritt 3: (das ist der wichtigste Schritt) lang genug warten und sich in der Zeit mit einem schönen Tee auf das Sofa setzen. 

Schritt 4: Entspannen, noch etwas länger warten und sich noch ein paar Kekse zum Tee holen.

Abwarten und Teetrinken

Schritt 5: Alles wieder mit einem Spülschwamm abwischen.

Schritt 6: Trockenreiben

Schritt 7: Das Ergebnis bewundern.

Nun ja… so richtig begeistert bin ich ehrlich gesagt nicht. Auf Pinterest sah das irgendwie besser aus (hier seht ihr den Beitrag). Ich meine, es ist schon sauber, aber eben nicht "good as new". 

Nacher

Aber man sollte ja auch nicht zu pingelig sein. Heute Abend, wenn Prof. M. mir ein romantisches Abendessen kocht, wird alles wieder schmutzig und ich werde keine Augen mehr für die paar verkrusteten Stellen haben. 

Fazit: Waschsoda ist ein günstiges (500g für ca. 0,99€) vielseitig anwendbares Putzmittel. Möchte man noch perfektere Ergebnisse erzielen, müsste man den Vorgang wahrscheinlich öfter wiederholen, oder noch länger Tee trinken und die Lösung weichen lassen. 

Oder aber, man ändert einfach die Perspektive und fotografiert das Ceranfeld von einem anderen Winkel: 

Ceranfeld nachher

Sieht doch schon viel besser aus, oder? 

9 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

9 comments

siebenkilopaket 15. November 2015 at 23:03

Liebe Anita, 

ich hasse kochen, kann es überhaupt nicht und bin so ungeschickt, dass meine Frau mich immer aus der Küche wegscheucht bevor ich "ihren" Herd versaue 😀 Vielen Dank für deinen Tipp, hier passieren mir regelmäßg solche kleinen Unfällen. Wobei ich werde wahrscheinlich gleich als erstes den letzten Tipp versuchen 😀

Ganz liebe Grüße

Daniela

Reply
rosanita 16. November 2015 at 21:47

Liebe Daniela, 

ja guter Plan 🙂 Am besten lässt man sich immer bekochen – dann ist man wenigstens nicht daran Schuld, dass der Herd so schmutzig ist und kann sich so viel besser aus der Affäre ziehen. 

Liebe Grüße

Anita

Reply
Denise 7. Januar 2016 at 20:45

Du bist großartig! Musste gerade so lachen!! Dich komme ich bestimmt öfter besuchen!

Liebe Grüße

Denise 

Reply
rosanita 8. Januar 2016 at 15:00

Liebe Denise, 

vielen Dank für deinen Kommentar! Ich würde mich sehr freuen, wenn du öfter vorbeischaust und werde bestimmt auch viele von deinen tollen Tipps ausprobieren. 

Viele Grüße Anita

Reply
Badewanne putzen - die besten Tricks - Rosanisiert 15. Februar 2016 at 12:33

[…] Badewanne reinigt man deshalb am besten mit Waschsoda (kennt ihr schon meinen Beitrag zum Thema Ceranfeldreinigen mit Waschsoda?). Dafür aber unbedingt Handschuhe anziehen, da Waschsoda stark fettlöslich ist und […]

Reply
Gummitiere säubern und das eklige schwarze Zeug innen loswerden - Rosanisiert 7. März 2016 at 11:35

[…] 2.) Waschsoda (s. auch meine Beiträge zum Badewanneputzen und Ceranfeldreinigen) […]

Reply
Das beste Methode, um Schokoladenflecken zu entfernen - Rosanisiert 10. April 2016 at 12:03

[…] wissen es schon, Waschsoda kann man eigentlich immer und überall einsetzen. Ob für die Ceranfeldreinigung, zum Badewanneputzen, den Sofabezug waschen oder auch zum Schokoladenflecken entfernen. Waschsoda […]

Reply
Mirjam 19. Juni 2016 at 13:59

Ja, wirklich großartig. Dieses deinige Mind-set (wie Du es so schön im einem anderen Beitrag als Lerneffekt erwähnt hattest) ist die richtige Basis für jede "Hausfrau". Was man auch immer darunter verstehen mag. Ich sage da gerne "Ich bin Hausfrau aus Notwendigkeit, nicht aus Passion". Allerdings kommt mir eben in den Sinn, wenn ich so an deine BlogBeiträge denke, dass man den Alltagsdingen des Haushalts durch Stil und einem entspannten Ansatz durchaus Freude abgewinnen kann. Man muss es sich einfach nur "schön" machen.

Herrlich. Lese hier mal weiter, bestelle mir dann einen neuen, und zwar schönen BügelbrettBezug und freue mich auf Weiteres von Dir!

Sonntäglich entspannte Grüße 🙂

Reply
rosanita 19. Juni 2016 at 19:47

Liebe Mirjam, 

vielen Dank für deinen tollen Kommentar über den ich mich sehr gefreut habe! So sehe ich es auch, meistens klappt die Hausarbeit wirklich besser, wenn man sie nicht nur als notwendiges Übel betrachtet, sondern eben als wichtige Aufgabe, für sich selbst und die ganze Familie. Ein schöner Bügelbrettbezug kann da wirklich sehr gut helfen! Bestell am besten noch ein neues Outfit für dich dazu – das motiviert mich ja immer sehr 🙂 

Herzliche Grüße

Anita

Reply

Leave a Comment