Den Kühlschrank richtig einräumen - Rosanisiert

Den Kühlschrank richtig einräumen

24. September 2017

ANZEIGE Kühlschrank richtig einräumen - mit diesen Tipps halten deine Lebensmittel länger #was1festival Vorletztes Wochenende waren Prof. M. und ich auf dem Lollapalooza Festival. Seitdem fühle ich mich immer noch total im Festival-Spirit, trage jeden Tag meine Hippie-Sonnenbrille (auch wenn es regnet) und höre meine Rockplaylist rauf und runter. Prof. M. macht sich ja immer etwas lustig über mich, wenn ich bei Rage Against the Machine oder System of a Down mitsinge. Ich verstehe echt nicht warum. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, dass ich euch heute den neuen Werbefilm für das OTTO Shopping Festival vorstellen darf, der die Botschaft hat, jedes OTTO-Produkt trägt den Festival Spirit – und ist ein guter Grund zum Feiern. Obwohl ich den Festival Spirit in vielen Bereichen des Lebens wirklich toll finde, haben Prof. M. und ich leider unterschiedliche Vorstellungen davon, wie man den Festival-Spirit auch im Kühlschrank aufleben lässt. Gestern öffnete ich völlig verhungert den Kühlschrank und mir präsentierte sich dieses Bild: Den Kühlschrank richtig einräumen so geht's richtig Als ich Prof. M. daraufhin ansprach, ob er denn nicht, wie versprochen, einkaufen gegangen sei, antwortete er nur – „War ich doch,“ und drehte sich wieder dem PC zu. Er will heute Abend zusammen mit meinem Bruder Fußball gucken und hatte dafür das Nötigste eingekauft – Bier und Chips. Dann sagte er noch: „Das ist eben der Festival-Spirit für den Kühlschrank. Auf einem Festival trinke ich auch nur Bier.“ Nach diesem sehr aufschlussreichen Dialog bin ich erst einmal einkaufen gegangen. Manchmal hat Prof. M. wirklich keine Ahnung. Heutzutage trinkt man auf Festivals schließlich grüne Smoothies und isst keine Dosenravioli mehr, sondern vegane Burger oder indische Reispfanne!

Den Kühlschrank richtig einräumen

Nach meiner Einkaufsrunde habe ich Prof. M. und meinem Bruder einen kleinen Vortrag darüber gehalten, wie man die Lebensmittel richtig im Kühlschrank lagert und nach welchem System sie am besten eingeräumt werden. So sind sie länger haltbar und man kann viel Energie sparen! Die beiden haben meinen Ausführungen allerdings nur mit halbem Ohr zugehört, weil sie den OTTO Shopping-Festival Spot für Hanseatic Kühlschränke angeschaut haben. Dieser interpretiert den Festival Spirit in Bezug auf Kühlschrank-Einräumen etwas anders als ich – allerdings ganz im Sinne von Prof. M. und meinem Bruder.

Die beiden waren von dem Video so begeistert, dass sie gleich darüber nachgedacht haben, wieviele Bierflaschen sie maximal im Kühlschrank unterbringen könnten, wenn sie es als Tetrisspiel begreifen würden. Daraufhin habe ich sie daran erinnert, dass ich mir unter einem Festival eher das Coachella Festival als Wacken vorstelle und sie deshalb besser darüber nachdenken sollten, wieviele Flaschen Kokoswasser wohl in den Kühlschrank passen. Daraufhin haben sie sich vor den Fernseher zurückgezogen und ich konnte unseren Kühlschrank in Ruhe weiter einräumen. Deshalb kommen jetzt für euch meine besten Tipps, wie man den Kühlschrank richtig einräumen kann.

Die Klimazonen des Kühlschranks nutzen

Um den Kühlschrank energieeffizient zu nutzen, reicht eine Temperatur von  7 Grad völlig aus. Außerdem sollte man darauf achten,  die Kühlschranktür wirklich immer nur ganz kurz zu öffnen, damit die kalte Luft nicht entweichen kann (das klappt bei uns leider noch nicht so gut, weil ich oft ratlos vor den leeren Fächern stehe und überlege, wie ich ein Abendessen hervorzaubern kann). Im Kühlschrank gibt es verschiedene Klimazonen und die eignen sich besonders gut für unterschiedliche Lebensmittel. Die kälteste Luft sammelt sich über dem Gemüsefach und die wärmste ganz oben. Den Kühlschrank richtig einräumen - so geht's richtig!

Oben 7-10°

Im oberen Bereich des Kühlschranks ist es mit 8-10 Grad am wärmsten. Hier kann man gut Süßigkeiten, Marmelade, gekochte Gerichte oder auch angefangene Soßen lagern.

Mitte 6-7°

Der mittlere Bereich des Kühlschranks ist besonders gut geeignet für die Lagerung von Milchprodukten. Hier sollte man übrigens auch die Milch aufbewahren, da es in der Kühlschranktür eigentlich etwas zu warm ist. Die Butter könnte man auch gut in die Kühlschranktür räumen, dort bleibt sie etwas weicher. 

Unten 4-5°

Das Fach über dem Obst/Gemüsefach ist am kältesten und deshalb gut geeignet, um schnell verderbliche Waren, wie z.B. Fleisch, Wurst und Fisch aufzubewahren. Da ich einkaufen gegangen bin ist dieser Bereich unseres Kühlschranks – nicht gerade zur Freude von meinem Bruder und Prof. M. – im Moment leer. Ich wollte eben den vegetarischen Festivalspirit auch zuhause weiterleben lassen. Dafür habe ich die Getränke im unteren Bereich gelassen – zum Festivalspirit gehört schließlich ein eiskaltes Bier oder – aus farblichen Gründen – eine schöne rosa Rhabarberschorle.

Gemüsefach 10-13°

Im Obst und Gemüsefache ist es mit 10-13° relativ warm. Hier lagert ihr am besten – wie der Name schon sagt – Salat, Gemüse und Obst. Prof. M. hat sich sehr gefreut, dass ich diese Fächer besonders gut gefüllt habe – so habe ich seine hochgezogene Augenbraue jedenfalls interpretiert.

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank

Es gibt auch Lebensmittel, die den Kühlschrank nicht so gut vertragen und besser draußen gelagert werden. Dazu gehören:

  • Tomaten entfalten ihren Geschmack besser außerhalb des Kühlschranks,
  • Kaffee nimmt schnell Kühlschrankgerüche auf,
  • Avocados reifen außerhalb des Kühlschranks besser nach
  • Zitronen und andere Südfrüchte können Kälte nicht so gut vertragen,
  • Bananen bekommen im Kühlschrank schneller braune Flecken, werden draußen aber auch schneller reif
  • Brot trocknet im Kühlschrank eher aus,
  • Honig wird im Kühlschrank hart.
  • Kartoffeln werden im Kühlschrank süß
  • Knoblauch und Zwiebeln schimmeln im Kühlschrank schneller

Wie ist das bei euch? Habt ihr ein System, mit dem ihr den Kühschrank einräumt?

#WERBUNG: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit OTTO

MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerkenMerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

0 comment

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Leave a Comment