Keine Lust zu putzen? Fünf Tipps für mehr Motivation beim Putzen - Rosanisiert

Keine Lust zu putzen? Fünf Tipps für mehr Motivation beim Putzen

27. Februar 2017

Wärst du auch gerne produktiver, hast aber keine Lust zum Putzen? Dann teste diese fünf Tipps für mehr Spaß im Haushalt aus!Hausfrau war schon immer mein Traumberuf. Ich liebe Putzen und Hausarbeit und kann mir nichts Schöneres vorstellen, als meinen Liebsten ein gemütliches Heim zu schaffen. Schon morgens früh im Bett, wenn ich mich noch im Halbschlaf befinde, träume ich davon, wie ich voller Begeisterung den Staubsauger schwinge und die Toilette zum Strahlen bringe. Dieser Gedanke lässt mich sofort munter werden und mit Freude sehe ich meinen Aufgaben entgegen.

Dann drehe ich mich wieder um. Um 11.30 Uhr weckt mich Prof. M. mit den Worten: „Wollten wir heute nicht eine Putzaktion starten?“. Also ehrlich – er hat eben leider noch nicht verstanden, dass man fürs Putzen ausgeschlafen und munter sein muss. Deshalb antworte ich ihm:“Klar – ich habe eben noch etwas Zeit für die mentale Vorbereitung gebraucht. Am besten fängst du schon einmal mit der Küche an, ich kümmere mich um das Schlafzimmer.“

Prof. M. zieht nur eine Augenbraue hoch und sagt: „Schon klar.“ Dann geht er aber in die Küche und fängt an zu putzen, und ich kümmere mich noch eine Runde um unser Schlafzimmer. Im Traum kommen mir schließlich immer die besten Ideen für neue Putz- und Lifestyle Ideen. Die glänzende Spüle in fünf Schiritten zu mehr Bling-Bling

Hier sind deshalb meine fünf besten Tipps für mehr Motivation beim Putzen:

DIE RICHTIGE EINSTELLUNG

Es gibt Dinge, die kann man nicht ändern. Dazu zählen die Vorliebe unserer Kinder für hässliche Kuscheltiere, meine schlechte Laune vor dem ersten Kaffee und die immer wiederkehrenden Aufgaben im Haushalt. Für uns Anonyme Chaoten mag das jetzt auf den ersten Blick wirklich bitter klingen – aber: am besten findet man sich damit ab. Es hilft alles nichts, entweder man versinkt in einem Schmutzberg, holt sich einen attraktiven Putzmann ins Haus oder muss selbst putzen. Dieses Prinzip nennt man übrigens „Achtsamkeit“ – man erkennt den Zustand an und begegnet ihm mit einer neutralen bis freundlichen Einstellung. Ich finde sogar, es hilft ungemein eine extrem positive Einstellung anzunehmen. Nach dem Ausschlafen bin ich also gut gelaunt in die Küche gegangen und habe Prof. M. strahlend verkündet: „Meine Planungen sind abgeschlossen – ich bin bereit zum Putzen“. Prof. M. hatte zu diesem Zeitpunkt irgendwie nicht mehr so gute Laune. Vielleicht lag es daran, dass er mittlerweile auch noch das Wohnzimmer und das Bad geputzt hat und gerade im Kinderzimmer am Aufräumen war. Naja, falls es bei euch auch noch nicht so richtig mit der positiven Einstellung klappt – man braucht dazu viel Geduld mit sich selbst und Übung. Ich bin sicher, irgendwann schafft es auch Prof. M.!

DAS RICHTIGE OUTFIT

Um sich gut zu fühlen, braucht man neben der richtigen Einstellung auch das richtige Outfit. Wenn ich noch im Schlafanzug oder in der Jogginghose putze, ist meine Motivation garantiert nach fünf Minuten vorbei. Deshalb habe ich auch zu Prof. M. gesagt: „Wie toll, du bist ja schon voll dabei! Ich helfe dir sofort – ich suche mir nur kurz das richtige Putzoutfit!“. Hier rate ich euch zu einem bequemen funktionalen jedoch stylischen Look – ich trage gerne schöne Jerseykleider in Pastellfarben. Prof. M. hatte zum Beispiel eine alte Jeans und ein verwaschenes Shirt an – kein Wunder, dass er schon nach kurzer Zeit vom Putzen genervt war!

IMG_1083

DIE RICHTIGE MUSIK

Die richtige Musik kann Wunder wirken, wenn es um die Motivation zum Putzen geht. Ich habe mir zum Besipiel eine tolle Playlist angelegt, auf der meine absoluten Lieblingslieder gespeichert sind. Deshalb habe ich auch gleich mal die Playlist von Prof. M. ausgemacht. Er steht ja sehr auf lauten Rock und Hardcore. Kein Wunder, dass man da manchmal etwas gereizt reagiert. Deshalb habe ich für unsere Putzaktion meine tolle Putz-Playlist eingeschaltet. Sie beinhaltet meine „All time Favorits“ wie „Rock your Body“ von Justin Timerberlake, „Eternal Flame“ von den Bangles, „I wanna dance with somebody“ von Whitney oder auch alles von den Foo Fighters. Ich glaube, Prof. M. hat sich gefreut und gleich entspannt.

HOLT EUCH HILFE

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn es um die Motivation zum Putzen geht, ist, dass man nicht davor zurückschreckt, um Hilfe zu bitten. Muss man den ganzen Haushalt alleine schmeißen, ist es kein Wunder, wenn man sich überfordert fühlt. Deshalb habe ich auch bei unserer Putzaktion die ganze Familie mit einbezogen. Schließlich sollten die Kinder auch von Anfang an lernen, ihre Dinge selbst aufzuräumen und in modernen Zeiten ist es natürlich auch nicht mehr Aufgabe der Frau, die ganze Hausarbeit zu erledigen. Das habe ich meiner Familie auch erklärt. Allerdings haben sie mich etwas genervt angesehen und Holly meinte nur: „Mama, die einzige die gerade nicht hilft bist du.“ Kann das schon eine Art Vorpubertät sein? Willi putzt mit Clean-o-fox die TürEndlich mehr Platz für Schuhe

BELOHNUNG

Wer meinen Blog öfter liest, weiß, dass ich immer wieder das Belohnungsprinzip propagiere. Für getane Arbeit sollte man sich immer etwas gönnen und die eigenen Leistungen in gebührendem Maße anerkennen. Nachdem wir also alle mit dem Putzen fertig waren (Ich habe im Endspurt die ganze Familie mit viel Enthusiasmus angefeuert und höchstpersönlich das „Finish“ übernommen – sozusagen die Endabnahme aller Räume), habe ich mich mit einem Tee und einer großen Packung Kekse aufs Sofa gesetzt und mir einen tollen neuen Rock bestellt. Prof. M. dagegen war irgendwie etwas erschöpft und ist neben mir eingeschlafen. Das kommt eben davon, wenn man das Putzen mit falschem Ehrgeiz angeht und übertreibt.

Wie ist das bei euch? Habt ihr auch gute Motivationstipps zum Putzen?

 

Folgt mir auch auf

Facebook

Instagram

Pinterest

Ich freue mich über jeden neuen Follower!

 

Wärst du auch gerne produktiver, hast aber keine Lust zum Putzen? Dann teste diese fünf Tipps für mehr Spaß im Haushalt aus! Wärst du auch gerne produktiver, hast aber keine Lust zum Putzen? Dann teste diese fünf Tipps für mehr Spaß im Haushalt aus!

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

7 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

7 comments

hansi 7. März 2017 at 14:18

Habe gerade den Frühjahrsputz erledigt. Ging ja schneller als geplant 🙂 Toller Blog gratuliere!

Reply
rosanita 8. März 2017 at 8:49

Lieber Hansi, mit dem Frühjahrsputz habe ich noch gar nicht begonnen! Toll, dass du schon so weit bist. Ehrlich gesagt, habe ich den letzten Frühjahrsputz noch gar nicht abgeschlossen 🙂 Viele Grüße Anita

Reply
Annett 21. März 2017 at 21:10

Hallo Anita!

Ich habe vor wenigen Tagen deinen Blog entdeckt und bin begeistert. Erst mal habe ich alle Beiträge von früher bis heute überflogen (soviel Zeit muss sein) und war dauernd am Schmunzeln dabei. Dein Schreibstil ist großartig, die Fotos wirken so frühlingsfrisch, da bekommt man wirklich Lust zum Putzen. Bzw. zum Shoppen, tolles Putzoutfit! Mach bitte weiter so. 

Gruß, Annett

Reply
rosanita 22. März 2017 at 8:13

Liebe Annett, 

vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es freut mich wirklich sehr, dass dir meine Beiträge gefallen. Ich kann ja wirklich nur jedem empfehlen, sich mal wieder ein neues (Putz-)Outfit zu besorgen. Das sollte ich auch unbedingt mal wieder tun 🙂 

Viele Grüße

Anita

Reply
Tobias 22. März 2017 at 3:19

Hallo!

 

Ja, du hast vollkommen recht! Bei einer Putzaktion darf die richtige Einstellung nicht fehlen!

 

Du hast es so lebendig beschrieben! Einfach klasse! Hahaha!

 

LG

 

Tobias

Reply
Ella 2. April 2017 at 9:46

Cooler Look. Habe gleich mal etwas umgesetzt und die Fenster geputzt!

Reply
Maximilian 14. April 2017 at 9:28

Netter Artikel! 😉 LG Max

Reply

Leave a Comment