Liebes Wochenende - Rosanisiert

Liebes Wochenende

25. September 2015

Liebes Wochenende

Es gibt Wochen, da kommt der Glamourfaktor in meinem Leben eindeutig zu kurz und man sehnt den Beginn des Wochenendes herbei. Diese Woche waren Malchen und Prof. M. krank UND wir hatten fast jeden Tag Besuch. 

Die Anonymen Chaoten unter uns wissen, welche Stresssituation das für mich bedeutet :). Auch diesmal habe ich mich bei jedem Besucher charmant lächelnd für die Unordnung entschuldigt, obwohl ich vorher stundenlang panisch aufgeräumt und geputzt hatte.  

Aber nicht nur die Wohnung, auch mein Look hat in dieser Woche wirklich gelitten. Heute morgen, als ich mit WIlli und Malchen zum Kindergarten aufgebrochen bin, fiel mir ein, dass ich in der Hektik völlig vergessen hatte, meine Haare zu kämmen und Make-Up aufzulegen, bzw. hatte ich mein Gesicht noch nicht einmal nach Rest-Mascara und Zahnpasta Beständen überprüft. 

Wie gut, dass ich Willi als meinen Spiegel benutzen konnte: 

ich: "Willi guck mal, ist an meinen Augen etwas verschmiert, oder habe ich da noch Zahnpasta?

er: "Ja, da ist es ganz doll verschmiert, so im Auge drin.

ich: "Oh." (Hektisches Reiben im Gesicht). "Sieht es sehr schlimm aus?"

er: "Ja. Das geht jetzt nie mehr weg." 

Deshalb hier ein kleiner Liebesbrief an das bevorstehende Wochenende

Liebes Wochenende

 

1 comment

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

1 comment

Printable-Friday: Die schönste To-do-Liste der Welt - Rosanisiert 15. April 2016 at 11:49

[…] Der Glamour-Faktor: Sicher seid ihr auch in der tiefe eures Herzens eine elegante Diva, die gerne bewundert wird und viel Wert auf ihr Äußeres legt. Auch wenn ihr das natürlich niemals zugeben würdet! Auf der Rosanisiert-To-do-Liste findet man deshalb auch einen Bereich, wo man den Look des Tages eintragen kann. Außerdem eine schnelle Check-Liste, ob auch wirklich alles in Ordnung ist – Haare, Nägel, Make-Up? Auch wenn ich vielleicht im tiefsten Inneren eine elegante glamouröse Diva bin, passiert es im Alltag doch das ein oder andere Mal, wo ich vor lauter Eile völlig vergesen habe, mir die Haare zu kämmen (s. auch hier).  […]

Reply

Leave a Comment