Pink Zen Packing - das Farbkonzept - Rosanisiert

Pink Zen Packing – das Farbkonzept

28. September 2015

Reisen mit der Familie und mit Stil_Farbkonzept

 

Pink Zen Packing – das Farbkonzept

Nachdem wir uns dank des Outfitplaners im Klaren darüber geworden sind, welche Kleidungsstücke unbedingt dabeisein müssen, geht es nun darum, diese Auswahl noch etwas zu reduzieren und perfekt aufeinander abzustimmen. 

Hier habe ich einen großartigen Tipp in dem Buch „Das große Los“ von Maike Winnemuth gefunden. Sie ist ein ganzes Jahr um die Welt gereist und hat ihr Gepäck sehr beschränkt, indem sie ihre gesamte Garderobe in einem einheitlichen Farbkonzept in blau, schwarz und weiß gehalten hat.

Ist das nicht eine sehr gute Idee? So passt alles zusammen und man kann die Stücke wunderbar kombinieren. Ich müsste mein Farbkonzept natürlich etwas anpassen. Schließlich besitze ich so gut wie nichts in dunkelblau oder schwarz. 

Da bleibt wohl nur rosa! 

Deshalb seht ihr jetzt hier meine stark reduzierte Pink Zen Packing Liste für drei Wochen Urlaub, inspiriert von Zen Habits (ich habe wirklich SEHR wenig dabei), Audrey (s. Outfitplaner) und Maike Winnemuth. 

 

 

Rosanita

 

  • 3 Röcke (rosa Jerseyrock von American Apparel, Folklore Rock von Soaked in Luxury und Paillettenrock aus Neuseeland)
  • 2 Kleider (Partykleid pink von Mango und lässiges Strandkleid von Country Road)
  • 1 Cardigan in zartrosé von Esprit
  • 4 Shirts kurzarm (rosa Blumentop von Blanco, Neckholder Shirt von H&M rosa mit schwarzen Tupfen, hellrosa Basic Shirts von Zara)
  • 3 Shirts ohne Arm (kleines Top von Kookai, Tanktop von Ron Johns, Top in Flieder von Oasis)
  • Flip Flops von Hawaianas mit Glitzerstein
  • Ballerinas im Chanelstil, leider nicht von Chanel
  • Bikini in hot pink von H&M
  • schwarze Leggins
  • Unterwäsche (in der pinken Tasche)
  • Kaschmirschal in Magenta (für das Flugzeug und frische Strandnächte)

Was sagt ihr? Ist das nicht wirklich Pink-Zen-Packing?

 

Pink Zen Packing für Kinder

 

Bei den Kindern ist es natürlich schon etwas schwieriger. Erstens braucht man eine gewisse Menge an Wechselkleidung und zweitens haben sie so viele süße Sommersachen, die ich ihnen unbedingt im Urlaub anziehen möchte! 

Aber prinzipiell klappt die Auswahl eines Farbkonzepts auch bei den Kindern wunderbar. Der Einfachheit halber habe ich auch bei Holly und Malchen rosa als Farbkonzept gewählt – so passen wir auch auf Urlaubsbildern immer gut zusammen (ich weiß, dieser wichtige Punkt wird häufig nicht berücksichtigt :))

Farbkonzept

Das ist die Kleidung von Holly: 

 

Holly Kleidung

 

Das ist die Kleidung von Willi: Wie man bei der Garderobe von Willi sehen kann, bin ich hier etwas von der rosa Ausrichtung abgewichen und habe mich stattdessen auf dunkelblau konzentriert. 

 

Willi

 

Das ist die Kleidung von Malchen: 

 

Malchen

 

 

 

Welches Farbkonzept würdet ihr wählen?

 

 

Folgt mir auch auf

 

Facebook 

Instagram

Pinterest

Bloglovin

Ich freue mich über jeden neuen Follower!

 

 

0 comment

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Leave a Comment