Rosanisiert Ordnungsvorschlag: Mach es fertig

30. September 2015

Mach es fertigRosanisiert-Ordnungsvorschlag: Mach es fertig

Kennt ihr das Gefühl? Man räumt und räumt und räumt und putzt und putzt und – ok zwischendurch musste ich die Vogue kurz durchblättern, aber nur, um zu schauen, ob ich sie noch behalten muss (ja) oder ob ich sie schon aussortieren kann (nein). Naja jedenfalls ist man eine gefühlte Ewigkeit dabei, die Wohnung aufzuräumen und am Ende ist man völlig erschöpft, aber man sieht gar keinen Unterschied zu vorher.

Für alle, die dieses Gefühl kennen, kommt jetzt hier ein lebensverändernder Rosanisiert-Ordnungsvorschlag: Mach es fertig!

Genau, ganz einfach. Immer erst eine Sache zu Ende bringen und sich dann der nächsten Sache widmen. Beim Putzen und Aufräumen also zum Beispiel erst das Bad komplett fertig machen und dann erst die Wäsche waschen. Genial oder? Wenn ich diesen Tipp schon früher gekannt hätte!

Ich zum Beispiel beginne immer erst mal im Flur mit lockerem Wegräumen der Jacken und Schuhe und Taschen, dann fällt mir auf, dass die Schublade mit meinen Winter-Accessoires ja mal wieder aufgeräumt werden müsste. Nachdem ich den Inhalt der Schublade ausgeräumt und auf dem Boden verteilt (also vorsortiert) habe, überkommt mich das dringende Bedürfnis einen Kaffee zu trinken. Natürlich nur, um nebenher die Küche zu putzen und parallel im Bad den Boden zu wischen. Ok, bei genauerer Überlegung habe ich vielleicht nicht wirklich nur den Badboden gewischt, sondern KURZ meine neue Haarpflege von Marion Garz ausprobiert, aber ihr versteht mich schon, oder?  

Als Prof. M. nach Hause kommt und ich ihm erzähle, wie erschöpft ich vom vielen Aufräumen bin und dass ich nun wirklich eine schöne Fußmassage und ein großes Lob verdient hätte, sieht er sich nur fragend um und sagt: „wofür?“.  Er versteht einfach nicht, dass Schubladenvorsortieren auf dem Fussboden ein Teil des Ordnungsprozesses ist.

Und an dieser Stelle greift der Rosanisiert-Ordnungsvorschlag: Mach es fertig!

Deshalb habe ich mich jetzt erst einmal ganz konkret darauf konzentriert EINE Sache wirklich zu Ende zu bringen und die Vogue komplett fertiggelesen. Danach konnte ich sie auch sofort entsorgen. Da wird Prof. M. aber bestimmt staunen!

1 comment

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

1 comment

ichbindiegute 21. Januar 2017 at 18:31

Du sprichst mir so aus der Seele. Genauso läuft es bei uns auch immer! Ich halte alle Bälle in der Luft und fühle mich großartig, weil ich an so vielen Fronten kämpfen kann… aber bekommt man dafür auch nur das kleinste Lob?! Vorwürfe kann man sich anhören! Ha! Undank ist der Welten Lohn.

Reply

Leave a Comment