Wer ist eigentlich Prof. M.? - Rosanisiert

Wer ist eigentlich Prof. M.?

 

Hallo, ich bin Prof. M. Mein Motto ist „Happy Wife, happy life“. 

 

 

 

Jetzt wundert ihr euch bestimmt, dass es auch eine Seite über Prof. M. gibt, aber mittlerweile spielt Prof. M. einfach eine so große Rolle für meinen Blog, dass ich ihn euch gerne etwas besser vorstellen möchte.

Also, Prof. M. ist eher der zurückhaltende Typ. Er möchte nicht gerne auf meinem Blog gezeigt oder namentlich genannt werden, deshalb seht ihr hier ein abstraktes Bild von ihm – allerdings trägt er im wahren Leben keine Brille und besitzt natürlich eine Nase.

Prof. M. redet nicht viel, aber wenn er etwas sagt, dann ist es meistens sehr klug, schließlich ist er ein echter Professor. Besonders gut entspannen kann er bei seiner großen Leidenschaft, der Datenauswertung. Außerdem kommuniziert er ausgiebig über seine sehr beweglichen Augenbrauen. Diese zieht er gerne einzeln in die Höhe, zum Beispiel, wenn ich ihm einen guten Tipp gebe.

Prof. M. ist wirklich toll. Er ist nicht nur superklug, sondern auch noch humorvoll, tolerant (stellt euch vor, er hat für mich unseren Flur rosa gestrichen!), großzügig und unterstützt mich in jeder Lebenslage. Also einfach perfekt für mich 🙂

Allerdings kann er manchmal auch etwas anstrengend sein. Zum Beispiel wenn er immer alles hinterfragt oder behauptet, ICH sei für das Chaos bei uns zuhause bei uns verantwortlich (es ist mir wirklich rätselhaft wie er auf diesen Gedanken kommt…). Wenn es bei uns mal wieder ziemlich unordentlich ist, versucht er mir gerne seine strategische Vorgehensweise näher zu bringen (s. auch das Rosanisiert-Prinzip). Ich bemühe mich auch wirklich, die Dinge genauso strategisch anzugehen wie er, aber er kann es einfach besser. Damit ich ihm nicht auch noch im Weg rumstehe, lasse ich lieber gleich alles alleine machen. Das ist viel effizienter.

Außerdem sieht er die Dinge gerne „realistisch“. Ich sage ihm dann immer, dass Träumen schließlich auch nur  Zukunftsplanung ist und ich nach Weiterentwicklung strebe. Wahrscheinlich versucht er mich eben manchmal etwas zu bremsen, weil er weiß, dass alle großen Ziele nur mit 99% Transpiration und 1% Inspiration erreicht werden können. Hier haben wir eine ganz klare Aufgabenverteilung: ich bin für die Inspiration zuständig.

Wir haben übrigens eine kleine Competition gestartet: Ich habe Prof. M. einen Facebook und Instagram Account eingerichtet und mit ihm gewettet, dass ich auf jeden Fall VIEL mehr Follower haben werde als er. Er hat daraufhin nur gleichgültig mit den Schultern gezuckt. Also, wenn ihr ihm eine Freude machen wollt, dann könnt ihr ihm gerne folgen. Er folgt garantiert nicht zurück und wird wahrscheinlich in der nächsten Zeit auch nichts posten.

Hier geht es zu seinen Profilen bei Facebook und Instagram 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken