Meine Tipps für den Umzug – das habe ich gelernt

by rosanita

Werbung /kostenloses PR-Sample/enthält Affiliate-Links (Provisions-Links):
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.

Heute habe ich für euch meine fünf Tipps für einen Umzug zusammengestellt. Wir sind ja gerade nach Dänemark umgezogen und ich muss schon sagen, die letzte Zeit war ziemlich schwierig und stressig! Es ist aber auch wirklich aufregend in ein anderes Land zu ziehen, ohne die Sprache zu sprechen, niemanden dort zu kennen und vor allem die Wohnung bisher nur auf Fotos gesehen zu haben  (die auch noch Prof. M. gemacht hat). Vielleicht könnt ihr jetzt verstehen, warum ich den gesamten August jeden Abend verzweifelt auf dem Balkon unserer alten Wohnung gesessen und Prof. M. meine Sorgen geklagt habe. Prof. M. dagegen war – wie immer – optimistisch und hat mich liebevoll mit einem „jetzt ist auch mal gut“ oder einem „bleib doch mal locker“ getröstet. Er versteht es eben in jeder Situation genau die passenden Worte zu finden ;)

Dafür bin ich jetzt ein echter Umzugsprofi und habe für euch meine Erfahrungen der letzten Wochen zusammengefasst:

1.) Die neue Wohnung im Kopf einrichten

Um mich etwas besser auf die neue Wohnung einzulassen (wie gesagt, ich kannte ja leider nur ein paar Fotos in Prof.-M.-Qualität ;)), hat es mir sehr geholfen, unsere neue Wohnung schon einmal im Geist einzurichten. So habe ich mir z.B. als erstes ein tolles Farbkonzept für jeden Raum ausgesucht (dreimal dürft ihr raten, welche Farbe den Ton angibt ;))* und nach Inspirationen auf Pinterest gesucht. Außerdem habe ich ein paar Accessoires für die neue Wohnung gekauft – wie z.B. eine schöne rosa Badematte (das Farbkonzept im Bad ist rosa/gold) und süße Kissen für das Kinderzimmer. Gemeinsam haben wir dann geplant, wo wir die größten Möbel, wie z.B. unseren Kleiderschrank, hinstellen werden.

*Prof. M. hatte übrigens durchaus Mitspracherecht. Allerdings waren meine Vorschläge einfach überzeugender, bzw. hat er keinen Gegenvorschlag gemacht, sodass auch er eingesehen hat, dass wir besser meine Ideen umsetzen sollten ;). 

2.) Hilfe für das Einpacken organisieren

Für unseren Umzug nach Dänemark haben wir alles von einem Umzugsunternehmen einpacken lassen. Einen Tag vorher wurden die Kartons geliefert und dann ging es morgens um 8 Uhr früh los. Fünf starke Männer haben unseren gesamten Hausrat verpackt und in den LKW geladen. Ich war wirklich so froh, dass uns diese Arbeit erspart geblieben ist. Da der Einpackservice natürlich viel Extrageld kostet, fragt doch auch mal bei euren Freunden an, ob sie euch nicht nur beim Schleppen, sondern auch beim Einpacken behilflich sein können.

Wie wäre es z.B. mit einer kleinen Einpackparty? Allerdings solltet ihr ein solches Event sorgfältig planen. Auch ich wollte mir etwas Hilfe von unseren Freunden organisieren und habe alle zu einer Clean-to-Say-Goodbye Party eingeladen. Meine Vorstellung war es, dass jeder eine kleine Fläche putzt, wir etwas gemeinsam essen und trinken und am Ende strahlt die ganze Wohnung. Hier seht ihr meine Einladung:


Leider war diese Party kein Erfolg und ich habe wirklich nur Absagen oder keine Rückmeldungen bekommen. Deshalb hier mein Pro-Tipp: Falls ihr eine Putzparty oder eine Einpackparty mit euren Freunden feiern wollt, dann ladet sie besser zu einer Überraschungsparty ein. Putzpartys (und wahrscheinlich auch Packpartys) sind anscheinend noch nicht so beliebt ;). Außerdem achtet darauf, dass euer Event nicht in den Sommerferien liegt und schreibt am besten jeden einzelnen persönlich an.

Auch wenn ich sehr froh war, dass wir das Einpacken nicht selbst übernehmen mussten, hat der Einpackservice natürlich auch einige Nachteile: erstens sind Umzugshelfer nicht immer besonders gewissenhaft (mir ist leider ein Erbstück meiner Oma zerbrochen) und zweitens hat man überhaupt keinen Überblick, was in welchem Karton ist. Deshalb den Umzugshelfern ruhig etwas über die Schultern schauen und besonders wertvolle Dinge im Zweifel selbst einpacken.

(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.

2.) Aussortieren, aussortieren, aussortieren – man hat immer mehr als man denkt!

Vielleicht habt ihr es auf meinem Blog verfolgt, vor unserem Umzug hatte ich wirklich sehr sehr gut mit der Methode von Marie Kondo aussortiert und vorsortiert. ABER: Man besitzt immer mehr als man denkt! Wir waren wirklich etwas schockiert, wie viele Kisten die Umzugshelfer herausgetragen haben. Sogar das Umzugsunternehmen war von der Menge überrascht und musste noch ein zweites Auto holen! Zum Glück hatten wir Möbel, die wir nicht mitnehmen wollten schon im Vorfeld verkauft, verschenkt und zum Sperrmüll gebracht. Trotzdem war das noch einmal eine Erinnerung an mich, dass ich in Zukunft weniger kaufen möchte. Ok – bis auf Regenkleidung und die neuesten dänischen Design -It-Pieces. Aber das brauche ich ja für meine Integration als Dänin!

3.) Was man nicht sofort macht, macht man nie

Wie sagt schon die Aufräumqueen Marie Kondo: „Irgendwann kommt nie“. Das gilt auf jeden Fall auch für den Umzug. Ich habe mal wieder festgestellt, dass alles, was nicht direkt am Anfang schön aufräumt und einrichtet wird, sehr sehr lange liegenbleibt. Wir haben z.B. drei Tage ganz intensiv alle Kisten ausgepackt und die Wohnung in einen schönen Zustand gebracht. Allerdings fehlt immer noch das Finetuning – wie z.B. Bilder aufhängen, letzte Ecken aufräumen, Spiegel an die Wand hängen oder neue Kissen für den Esstisch besorgen. Deshalb werde ich gleich Prof. M. mal eine schöne To-Do Liste für das Wochenende schreiben. Ich bin sicher, dass er Freude daran haben wird, die schönen Bilder in rosa/gold im Bad zu dekorieren ;).

4.) Mängelliste für den Vermieter

Während man auspackt gibt es bestimmt ein paar Kleinigkeiten an der Wohnung, die nicht ganz in Ordnung sind. Mein Rat: schreibt diese direkt auf.  Wir haben nämlich den Fehler gemacht, dass wir uns alles merken wollten und dann am Ende doch noch einmal durch die ganze Wohnung gehen mussten, um alle kleineren und größeren Defekte zu finden. Da konnte ich mich leider auch nicht auf das professorale Gedächtnis von Prof. M. verlassen.

Apropos Checklisten. Heute darf ich euch ein tolles Buch von meiner Ordnungsblogger-Kollegin Sabine (Ordnungsliebe) vorstellen. Sie hat das Buch Checklisten für alle Lebenslagen: Behalte den Überblick! (Affiliate-Link)  geschrieben. Dort gibt es auch ein paar tolle Listen, die die Organisation eines Umzugs erleichtern.

Alle Listen kann man heraustrennen und auch auf der Seite des Verlags herunterladen und ausdrucken. Es gibt übrigens nicht nur Umzugslisten, sondern Checklisten für alle Lebensbereiche! Genau das richtige für mich, denn ich liebe es, Checklisten abzuhaken.

5.) Den Abschied und den Neuanfang feiern

Mein letzter Tipp bezieht sich auf die Einstellung zu einem Umzug. Ich glaube, wenn man richtig Abschied feiert, dann kann man auch den Neuanfang besser genießen. Deshalb habe ich unseren Abschied auch sehr zelebriert (Prof. M. hat dazu immer nur kritisch eine Augenbraue hochgezogen). Schließlich verbindet man mit einer Wohnung ja viele schöne Erinnerungen. Wir haben z.B. noch einmal viele Freunde getroffen und zusammen mit den Kindern Bilder der leeren Wohnung gemacht. Erstaunlicherweise war ich bei unsere Ankunft in Dänemark dann ziemlich euphorisiert. Und bisher hat unser Neuanfang auch wirklich ziemlich gut geklappt. Fazit: Man darf beim Abschied ruhig traurig sein, dann ist der Neustart umso schöner.

(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.

Seid ihr auch schon öfter umgezogen? Was sind eure besten Umzugstipps?

Werbung: Zur Transparenz: Für diesen Beitrag wurde mir das Buch „Checklisten für jede Lebenslage“ kostenlos zur Verfügung gestellt. Klickt ihr auf den Affiliate-Link bekomme ich unter Umständen eine kleine Provision. 

(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.

(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.(Werbung ohne Auftrag/PR Sample) Hier sind meine besten Tipps für den Umzug. Wir haben gerade Kisten einpacken, Wohnung renovieren, Wohnungsübergabe, Organisation eines Umzugsunternehmens und Kisten auspacken hiner uns. Das habe ich aus unserem Umzug gelernt.

2 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

2 comments

Jana 28. September 2018 - 13:50

Vielen Dank für den interessanten Artikel. Ein Umzug ist nie eine einfache Sache. Man kann aber mit guter Planung dafür sorgen, dass die ganze Sache strukturiert abläuft.
Mit besten Grüßen,
Jana

Reply
David 2. Oktober 2018 - 11:47

Super, wir sind auch eben umgezogen.
Hätte ich diese Tipps schon früher gelesen wäre mir so einiges leichter gefallen ;)

Reply
Umzug Hamburg 2. November 2018 - 11:23

Vielen Dank für den tollen Beitrag. Dieser wird vielen Leuten helfen, die gerade beim Umzug sind. Es ist wirklich besonders wichtig, unnötigen Ballast loszuwerden.
Eine ordentliche Entrümpelung ist vor einem Umzug Pflicht.
Mit besten Grüßen,
Nina

Reply

Leave a Comment

Ich akzeptiere