Adventskalender füllen ohne Stress - Rosanisiert

Adventskalender füllen ohne Stress

16. November 2016

Adventskalender füllen ohne Stress | Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für Unordentliche

Jedes Jahr wieder sage ich voller Überzeugung zu Prof. M.: „Mir reicht’s! Den Stress tue ich mir nicht mehr an, nächstes Jahr bastel ich garantiert keinen Adventskalender mehr für die Kinder. Es ist so anstregend, überall liegen die Kleinteile rum und die Kinder sind sowieso so UNDANKBAR!“ Prof. M. antwortet dann meistens nur mit: „Ja, klar. Träum weiter.

Und ich muss heute zugeben: Da hat er ausnahmsweise Recht. Denn kaum sehe ich auf Instagram und Pinterest diese wunderschönen selbstgebastelten Adventskalender (seht z.B. meine Pinterest Pinnwand mit Weihnachtsinspirationen hier), juckt es mich wieder in den Fingern. Und selbstverständlich lassen auch die Fragen der Kinder nicht lange auf sich warten: „Mama, bastelst du uns wieder so einen tollen Adventskalendeeeer?? Bitte, bitte, bitte, bitte!!“ Spätestens dann kann ich einfach nicht widerstehen, werfe alle guten Vorsätze über Bord und beginne mit dem Basteln.

Damit ich trotzdem diesmal nicht verzweifelt von Geschäft zu Geschäft laufe und nach Kleinigkeiten suche, mit denen man den Adventskalender füllen kann, habe ich heute die besten Ideen zusammengetragen, mit denen ihr den Adventskalender ohne Stress füllen könnt:

1.) Adventkalender füllen mit Gutscheinen und Fotos

Adventskalender füllen ohne Stress | Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für UnordentlicheKennt ihr schon die Inititative Zeit statt Zeug? In diesem Jahr habe ich Holly, Willi und Malchen kleine Gutscheine für gemeinsame Unternehmungen in den Adventksalender gepackt, die man am Nachmittag leicht umsetzen kann: Zum Beispiel „Gutschein für 1 x Vorlesen“ – das lieben die Kinder sehr und nachmittags habe ich oft nicht die Ruhe dazu. Oder auch „Gutschein Mama hilft beim Zimmeraufräumen“  – hier kann man geschickt eine alltägliche Arbeit als tolles Geschenk verpacken. Vielleicht mache ich auch Prof. M. einen Kalender mit lauter Gutscheinen dieser Art z.B. „Gutschein für 1 x Badputzen“, „Gutschein für 1 x Rückenmassage bei deiner Frau machen“, „Gutschein für 1x Shoppengehen“. Das wird ihn sicher sehr freuen!

Holly, Willi und Malchen sehen sich auch sehr gerne Fotos an. Deshalb kann man auch gut Fotos oder kleine Collagen in den Kalender füllen oder ein Foto zerschneiden und es als Puzzle nutzen.

2.) Adventskalender kaufen

fc-bayern-kalender-kopieOk, das ist jetzt vielleicht kein Tipp zum Adventskalender füllen, aber ich garantiere euch, die Kinder werden sich auch über einen gekauften Adventskalender freuen! Falls es euch also zu stressig ist, einen Kalender zu basteln, kann man ganz einfach einen kaufen. Vielleicht könntet ihr behaupten, dass ihr das Bild darauf selbst gemalt habt? Also ich hatte früher eigentlich fast immer einen gekauften Schokoladenkalender und war jedesmal total begeistert davon. Prof. M. hat das allerdings mal wieder zu wörtlich genommen und mir einen FC-Bayern Adventskalender mitgebracht, gefüllt mit Schokolade und FC-Bayern Autogrammkarten. Den überreichte er mir gestern strahlend mit den Worten „Hier, für dich!“ Da ist man doch wirklich sprachlos.

3.) Aus Alt mach Neu – gebrauchte Spielsachen in den Kalender füllen

Adventskalender füllen ohne Stress | Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für UnordentlicheDiese Idee habe ich ja schon im letzten Jahr umgesetzt (s. hier), und ich bin immer noch davon begeistert! Anstatt alles neu zu kaufen, sucht man im Kinderzimmer kleinere Spielzeuge zusammen, die völlig in Vergessenheit geraten sind. Sie werden repariert oder neu zusammengesetzt und schon eignen sie sich als prima Füllung für den Adventskalender. Letztes Jahr kamen diese Spielsachen sehr gut bei den Kindern an, und sie haben wirklich wieder viel damit gespielt.

Falls ihr euch aber selbst einen Kalender bastelt, so wie ich das im letzten Jahr getan habe (s. hier), ist es besser, sich schöne neue Dinge zu gönnen. Wann hat man schließlich sonst die Gelegenheit, sich lauter Kleinigkeiten zu kaufen?

4.) Einzelteile verschenken

Anstatt von Laden zu Laden zu rennen und viele Kleinigkeiten zu sammeln, könntet ihr auch eine etwas größere Spielzeugpackung (z.B. Lego, Playmobil oder ein Puzzle) kaufen, die aus verschiedenen Kleinteilen besteht. Diese füllt ihr einfach in die einzelnen Kästchen, sodass die Kinder jeden Tag etwas Neues auspacken können, was sich am Ende zu einem kompletten Set zusammensetzt.

5.) Füllt den Kalender mit Süßigkeiten

Adventskalender füllen ohne Stress | Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für UnordentlicheAm einfachsten füllt man den Kalender ja immer mit kleinen Süßigkeiten. Bei uns ist es jedenfalls so, dass sich die Kinder am meisten über Schokolade und Gummibärchen freuen. Diese Strateige eignet sich übrigens auch hervorragend, um die komischen Süßigkeiten von Halloween loszuwerden, die immer noch in der Ecke liegen. Nur so als Tipp 🙂

6.) Füllt den Kalender mit Dingen, die ihr sowieso kaufen müsst

Adventskalender füllen ohne Stress | Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für UnordentlicheEin weiterer guter Tipp für das Füllen des Adventskalender ist es, Dinge zu kaufen, die man sowieso hätte kaufen müssen. Holly und Willi zum Beispiel brauchen unbedingt neue Strümpfe, unsere Zahnpasta ist fast leer und die Zahnbürsten müssen auch dringend mal wieder ausgetauscht werden. Für euren eigenen Kalender kann man diese Kategorie etwas breiter fassen. Ihr müsst euch einfach nur fragen: „Brauche ich das? Ist es sinnvoll?“ Und dann kann man sich ruhig auch einmal ein neues Outfit, Schuhe, Parfüm oder einen tollen Nagellack einpacken. Ist schließlich sinnvoll und man braucht es.

So, ihr seht, diesmal lasse ich es beim Adventskalenderbasteln etwa ruhiger angehen. Dank meines neuen tollen Printables für den Adventskalenderinhalt kann da ja auch eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?

Bastelt ihr auch einen Adventskaledner und wenn ja, was füllt ihr rein?

Folgt mir auch auf 

Facebook

Instagram

Pinterest

Ich freue mich über jeden neuen Follower! 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

5 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

5 comments

Nicole von Familieordentlich.de 17. November 2016 at 20:26

Hallo liebe Anita,

schöne Ideen für Adventskalender hast Du da zusammengetrragen, besonders "Zeit statt Zeug" gefällt mir richtig gut.

Ich gebe zu, ich habe meinen Kindern bisher noch nie einen Adventskalender gebastelt.

Wir haben immer den Tiptoi Adventskalender von Ravensburger mit Geschichten, Spielen, Rätseln und Liedern. Der kam bisher immer super an. Alternativ finde ich auch den Pixi Adventskalender sehr schön. Jeden Tag kann man so ein neues Büchlein gemeinsam lesen.

Mir werde ich dieses Jahr übrigens selbst einen Adventskalender schenken – einen Näh-Adventskalender mit schönen Stoffen und Nähzubehör. Ich bin gespannt, wie mir der Inhalt dann tatsächlich gefällt. Die Idee finde ich super!

Liebe Grüße und einen schönen Advent,

Nicole

 

Reply
rosanita 18. November 2016 at 9:34

Liebe Nicole, 

wenn man einmal mit dem basteln anfängt, kommt man nur schwer wieder aus der Sache raus 🙂 Deshalb hast du es bisher ganz richtig gemacht! Den Tipotoi und den Pixi-Adventskalender werde ich mir auch gleich einmal ansehen. Vielleicht kaufe ich sie nächstes Jahr auch. 

Viel Spaß beim Basteln deines Kalenders! Der Inhalt wird dir bestimmt gefallen 😉

Viele Grüße Anita

Reply
Free-Printable-Friday – Zahlen für den Adventskalender | Rosanisiert 18. November 2016 at 15:28

[…] der Kinder beiseite gelegt (Ideen für Adventskalender füllen ohne Stress gibt es hier). Prof. M. meinte vorhin zu mir: "Dafür, dass du eigentlich "Nie wieder in deinem […]

Reply
Karin 5. Mai 2017 at 20:25

Ich habe mehrere Jahre Adventskalender gefüllt für meinen Sohn, meine Nichte und meinen Neffen. Es ging die Mär um, dass ich das toll mache und dann kam ich aus der Nummer nicht mehr raus… Ich hab das ganze Jahr Ausschau gehalten nach diesen Kleinigkeiten, v.a. in 1- Euro- shops. Ich hatte dann schon viel relativ stressfei zusammen und der Rest waren Süßis. Einmal hab ich den alten Setzkasteninhalt meines Mannes aus Jugendzeiten gefunden- kam auch gut an! Einmal hab ich Kaufladensachen verpackt, als der Kaufladen das Weihnachtsgeschenk war, so konnte man ihn gleich damit füllen. Und die Packungen, Puzzle, Lego oder Holzsteckteile hatte ich mehrmals. Es gibt eine große Auswahl an Holzsteckkästen, vom Insekt bis zum Auto- man muss alles nur vorher rausdrücken und die Nummern draufschreiben, damit es auch zusammengebaut werden kann. 

Sind die Kinder größer, gibt es Quizfragen. Dann reichen auch Briefumschläge. Ich hab mir die im Internet passend zur Klassenstufe für mehrere Fächer zusammengesucht. Also nicht ganz easy fürs Kind, aber pädagogisch wertvoll! Am 24. kann dann noch ein Gutschein dabei sein, Kinobesuch oder so.

Viele Grüße

Karin

Reply
rosanita 10. Mai 2017 at 11:07

Liebe Karin, vielen Dank für deine tollen Ideen! Einen Setzkaasten füllen finde ich wirklich gut. Und die Quizfragen muss ich auch unbedingt ausprobieren. Da kann man gleich den Adventskalender mit den Hausaufgaben verbinden – wunderbar 😉 Liebe Grüße Anita

Reply

Leave a Comment