Geschwisterzimmer – meine Einrichtungstipps für weniger Streit und mehr Ordnung

by rosanita

Werbung*

(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

Heute möchte ich euch ein paar Einrichtungstipps für Geschwisterzimmer geben. Wir sind ja letzten September nach Dänemark umgezogen und mussten deshalb auch unsere Kinderzimmereinrichtung verändern. In unserer alten Wohnung haben sich die drei Kinder noch ein großes Zimmer geteilt. Jetzt haben wir zwei Kinderzimmer – eins für Holly und eins für Willi und Malchen. Mittlerweile bin ich ein absoluter Profi, was die Aufteilung von Kinderzimmern anbelangt ;). Ich habe garantiert schon jeden möglichen Konflikt im Geschwisterzimmer erlebt und erzähle euch heute mal ein bisschen von meinen Erfahrungen, auf was man bei der Einrichtung des Kinderzimmers achten sollte. Vielleicht könnt ihr ja aus meinen Anfängerfehlern lernen. Besonders kompliziert wird es – nach meiner Erfahrung – wenn der Altersunterschied zwischen den Kindern größer ist (Holly hat deshalb jetzt ihr eigenes Zimmer bekommen) oder wenn sich Junge und Mädchen ein Zimmer teilen und damit die Geschmäcker und Spielvorlieben manchmal etwas auseinander gehen. Prof. M. empfiehlt übrigens bei lauten Streitereien und viel Chaos im Kinderzimmer zu einer einfachen aber effektiven Methode: „Tür zu.“

(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

Geschwisterzimmer einrichten – so geht’s

1. Klare Bereiche für jedes Kind einrichten

Der wichtigste Punkt bei der Einrichtung von geteilten Kinderzimmern ist, jedem Kind einen eigenen Bereich zuzuordnen. Insbesondere, wenn der Altersunterschied zwischen den Kindern größer ist oder die Geschwister untereinander viel streiten. Seitdem wir für jedes Kind eine eigene „Ecke“ festgelegt haben, klappt das Zimmerteilen und auch das Aufräumen viel besser. Die Kinder sind sehr stolz auf ihren eigenen Bereich und bewahren dort auch den Hauptteil ihrer Spielsachen auf. Das Aufräumen wird etwas überschaubarer und man kann besser mit den Kindern verhandeln – schließlich müssen sie nicht das ganze Zimmer, sondern nur ihre Ecke aufräumen.

Das ist zum Beispiel die Ecke von Malchen:

(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

… und das die Ecke von Willi. Er baut sehr gerne größere Konstruktionen und Eisenbahnstrecken, deshalb gehört zu seiner Ecke auch noch der Bereich vor dem Schreibtisch damit er genug Platz hat.

(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

Eine große Herausforderung bei der Aufteilung des Geschwisterzimmers war für uns, die Bereiche einigermaßen gleich zu verteilen und möglichst gut abzugrenzen, denn Gerechtigkeit ist den Kindern immer sehr wichtig. Am besten versucht man die eigenen Ecken auch mit Möbeln als Raumteilern zu kennzeichnen. Falls das nicht funktioniert, kann man Grenzen auch mit einer Kreidelinie auf den Boden zeichnen oder auch mit etwas Kreppband Linien abkleben. Natürlich spielen Willi und Malchen auch sehr viel miteinander und die Abgrenzung der Bereiche ist bei uns nicht ganz eindeutig. Aber den beiden ist ihre eigene Ecke sehr wichtig und sie legen viel Wert darauf, dass diese Zone auch respektiert werden.

2. Verschiedene Funktionsbereiche trennen:

Eine weitere Sache, die das Teilen des Zimmers einfacher macht ist es, Bereichen eine bestimmte Funktion zuzuordnen. Wir haben z.B. den Schreibtisch zum Malen und Basteln, die Kuschelecke zum Lesen, das Bett zum Schlafen und Höhlebauen und die Ecken von Willi und Malchen, in denen sie spielen können. Diese Aufteilung hilft vor allem beim Ordnunghalten, denn sie gibt eine Orientierung, wo welche Dinge hingehören. Die Kuscheltiere, Kissen und Decken gehören natürlich in die Kuschelecke, Stifte und Papier zum Schreibtisch usw.. Da wir keinen Platz für zwei Schreibtische haben, haben wir einfach einen Tisch in den Raum hineingestellt, sodass Willi und Malchen ihn von beiden Seiten nutzen können.

(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.
(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

3. Ein Hochbett spart Platz und die Kinder lieben es

(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

Das Hochbett stand bei den Kindern sehr sehr lange Zeit auf der Wunschliste. In unserer alten Wohnung hatten wir zwei Doppelbetten als Familienbett, und die Kinder haben lange Zeit bei uns mit im Schlafzimmer geschlafen. Diese Konstruktion ist aber jetzt aus Platzgründen nicht mehr möglich und so haben Willi und Malchen unser altes Doppelbett in ihrem Zimmer genutzt. Wie ihr euch vorstellen könnt, war damit ein Großteil des Raumes schon zugestellt, und somit stand ein Hochbett auch auf meiner Wunschliste ganz oben. Passend zu Dänemark haben wir uns deshalb für ein Hochbett von der dänischen Firma Oliver Furniture entschieden, die wirklich sehr schöne Kindermöbel herstellen. Unser Bett ist aus der Seaside-Kollektion und ist in verschiedenen Höhen erhältlich. Später kann man das Hochbett auch mithilfe eines Umbausets zu zwei Einzelbetten, bzw. einem Hochbett und einem Einzelbett umbauen (auch hier gibt es viele verschiedene Versionen). Als Rausfallschutz haben wir uns erst einmal für ein Regal entschieden – es gibt aber auch hübsche Gitter, die man an das untere Bett anbauen kann. Übrigens ist auch Prof. M. von unserem neuen Bett sehr überzeugt. Er hat es an einem Abend aufgebaut und ist begeistert, dass es nicht so wackelig ist, wie die anderen Hochbetten, die wir uns schon angesehen haben.

(Werbung)Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

4. Freie Flächen auf dem Boden zum Spielen:

Solange das Kinderzimmer schön ordentlich ist, spielen Willi und Malchen wunderbar dort und fangen sofort an, alles herauszuholen und tolle Konstruktionen aus Lego zu bauen. Ist der Raum aber in einem chaotischen Zustand, breiten die beiden sich sofort ins Wohnzimmer aus. Deshalb haben wir in unserem Geschwisterzimmer versucht, den Boden möglichst frei zu halten (das Schaukelpferd kann leicht verschoben werden oder sogar mal ins Schlafzimmer gestellt werden). Das war auch einer der Hauptgründe, warum wir das Doppelbett gegen ein Hochbett getauscht haben. Jetzt haben wir endlich mehr freie Fläche zum Spielen. So können sie sich hier richtig ausbreiten und toben. SELBSTVERSTÄNDLICH ist die Fläche abends immer genauso ordentlich und frei wie auf dem Bild ;).

(Werbung)Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

5. Rückzugsorte einrichten

Nach Schule und Kindergarten brauchen unsere drei meistens erst einmal eine kleine Pause. Sie wollen dann lesen oder alleine spielen und einfach ihre Ruhe haben. Deshalb gibt es in unserem Kinderzimmer eine gemütliche Kuschelecke, in der man sich ausruhen kann. Jeder kann sich in seine Ecke zurückziehen und erst mal runterkommen oder auch im Bett etwas lesen. Unsere Kinder nutzen diese Bereiche sehr ausgiebig und erst nach einer gewissen Zeit sind sie wieder bereit dazu, mit ihren Geschwistern zu spielen oder im Garten zu toben. Es hat also viel Entspannung in unseren Alltag gebracht, den Kindern auch einen Ruheort einzurichten.

Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

6. Kreatives Spiel fördern

Bei der Einrichtung des Kinderzimmers haben wir versucht, die meisten Spielsachen auf Augenhöhe einzuräumen, sodass sie auch von den beiden wahrgenommen werden. Außerdem versuchen wir immer die Regale und Schränke nicht zu voll zu machen (ok, ich gebe zu an diesem Punkt arbeiten wir noch ;)). Offene Regale helfen den Kinder dabei, einen Überblick über ihre Spielsachen zu haben und auch Schubladen sind sehr praktisch für die Aufbewahrung von Spielzeug. Außerdem ist es immer schön, alles zu rotieren zu lassen – also Dinge, die ganz hinten im Schrank stehen, mal wieder nach vorne zu holen. Denn alles, was nicht gut sichtbar ist, wird in der Regel auch nicht benutzt. An ihrem Schreibtisch können sie in Ruhe malen und basteln und in ihrer Verkleidungsschublade finden sie Kostüme zum Verkleiden. Aber das absolut liebste Spiel ist bei uns das Höhlebauen. In unserer Kuschelecke gibt es deshalb sehr viele Decken und Kissen die dafür immer zum Einsatz kommen. Ihr seht, auch dafür eignet sich ein Hochbett sehr gut.

Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.
Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.

Was sind eure Erfahrungen mit Geschwisterzimmern? Habt ihr noch mehr Tipps und Ideen?

Werbung: für diesen Blogpost wurde mir das Hochbett von Oliver Furniture zu einem vergünstigten Preis zur Verfügung gestellt.

alt=“(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.“ class=“wp-image-5799″/>
alt=“(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.“ class=“wp-image-5798″/>
alt=“(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.“ class=“wp-image-5797″/>
alt=“(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.“ class=“wp-image-5791″/>
alt=“(Werbung) Hier lest ihr meine Tipps zum Geschwisterzimmer einrichten. Bei uns teilen sich Mädchen und Junge ein Kinderzimmer und ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr es aufteilt und Ordnung halten könnt.“ class=“wp-image-5790″/>
0 comment

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Leave a Comment

Ich akzeptiere