Bügeln wie ein Star - Rosanisiert

Bügeln wie ein Star

6. November 2015

Bügeln wie ein Star - wie man Bügeln erfolgreich vermeidet

Bügeln wie ein Star – wie man Bügeln erfolgreich vermeidet

Wenn man wie ein Star bügeln möchte, sollte man sich erst einmal überlegen, wie Stars denn überhaupt bügeln. Ein Blick in mein Buch „What would Audrey do“ zeigt, dass Audrey sehr gerne bügelte: 

„When Janis arrived at Audrey Hepburns door for the 5:00 a.m. call, she often found Audrey up and at ’em, standing at the ironing board, ironing whatever Ralph Lauren was planning to use that day.“ 

Das war klar, Audrey ist ja auch in allem perfekt. Aber stimmt das auch für andere Stars? Ich meine, man kann sich ja nicht immer NUR an Audrey orientieren. Meine kurze Google-Recherche zeigt: keine nennenswerten Einträge zu „Julia Roberts und Bügeln“, „Beyonce und Bügeln“, und bei Rihanna habe ich nur gefunden, dass sie wegen der Bügel eine BH-Phobie hat. Kate bügelt nur auf einem Charity Event zusammen mit Prinz Charles und bei Angelina Jolie heißt es, bügelt Brad gerne die Wäsche. Da seht ihr es, diese Stars sind mir so ähnlich! Sie bügeln nicht, genau wie ich!

Leider bin ich deshalb auch keine Bügelexpertin. Aber ich bin Expertin darin, wie man Bügeln vermeiden kann. Heute teile ich mit euch meine besten Tipps, damit ihr auch bügelt wie ein Star – nämlich gar nicht 🙂

1.) Kleidung nicht ganz trocknen: Alle Teile, die eigentlich gebügelt werden müssen (z.B. die Hosen von Prof. M.) lasse ich nur ganz kurz im Trockner, streiche sie dann feucht auf dem Bügelbrett glatt und lasse sie dort an der Luft trocknen. 

2.) Das Bad als Bügeleisen: Hemden und Kleider hänge ich feucht auf einen Bügel an die Badezimmertür und warte, bis die ganze Familie gebadet und geduscht hat. Durch die feuchte Luft hängen sich die meisten Falten schon von ganz alleine aus und Bügeln ist nicht mehr notwendig. 

3.) Nur die sichtbaren Stellen bügeln: Jetzt im Herbst trägt Prof. M. über seinen Hemden eigentlich immer noch einen Pullover. Deshalb bügel ich einfach nur den Kragen und den unteren Teil der Ärmel. Den Rest sieht ja sowieso niemand. 

4.) Schöne Bügelaccessoires kaufen: Ich habe euch ja schon in meinem Beitrag zu den schönen Seiten des Wäschewaschens gezeigt, dass unser Bügelbrett gut abgetarnt (weil es sich dank eines schönen Bezugs gut in die Umgebung einfügt) im Wohnzimmer steht. Ich nutze es fast nie zum Bügeln, aber als Ablage für Kleidung, Papiere und Nähutensilien (sehr praktisch). Kommt es doch einmal zum Einsatz erfreue ich mich zumindest am Bezug und der schönen Farbe des Bügeleisens.

abgetarntes Bügelbrett 2

5.) Enge Kleidung tragen: Sind euch glatte Outfits wichtig, dann tragt doch öfter eng anliegende Teile. Denn – wie Prof. M. zu sagen pflegt: „an meinem Astralkörper glättet sich jedes Hemd von alleine.“ (Das stimmt :))

6.) Nicht so genau hinschauen: Das ist eindeutig der wichtigste Tipp. Am besten sollte man weder sich selbst noch seine Kleidung zu kritisch begutachten. Anderen fallen die paar Knitterfalten weder auf der Kleidung noch im Gesicht auf, die einen selbst vielleicht stören. Die Zeit, die man für das Bügeln aufwendet also besser in entspannte Stunden investieren, dann verschwinden zumindest schon einmal die Falten im Gesicht ganz von alleine. 

BügelnSo wie auf diesem Bild sieht man mich nur selten und ja, ihr habt es erkannt: Dieses Bild ist gestellt, denn Küchenhandtücher habe ich in meinem Leben noch nicht gebügelt 🙂

 

Wie ist das mit euch? Habt ihr auch ein paar Bügelvermeidungstipps für mich?

5 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

5 comments

Mrs. P 6. November 2015 at 19:33

Liebe Anita, 

Vielen Dank für deine Tipps! Den Punkt 2 fand ich sensationell!!!!  Den muss ich unbedingt ausprobieren.  Da wir kein Trockner haben, fällt den 1 bei uns aus und die 3,5 und 6 mache ich bereits auch schon. 

Die Idee  mit den Bookmarks von Dr. C fand ich auch sehr Interessant :-), lediglich mein Geburtstag ist schon bald und Weihnachten steht auch schon vor der Tür. Da kann ich ihn mit den richtigen Inspirationen unterstützen. 

Liebe Grüße, 

Mrs. P

Reply
rosanita 10. November 2015 at 10:45

Liebe Mrs. P., 

falls du noch weitere gute Ideen hast, wie man die Geschenke bekommt, die man sich wünscht, freue ich mich über jede Inspiration. Bald ist ja wirklich Weihnachten und man kann endlich anfangen eine Wunschliste zu schreiben. 

Liebe Grüße

Anita

Reply
Kratzer auf Holz entfernen – Wellness für die Möbel | Rosanisiert 11. Mai 2016 at 10:38

[…] Tischdecken versteckt. Das haben wir anfangs auch versucht, aber ihr kennt mich – ich bügele immer wie ein Star (also gar nicht) und deshalb hat das mit der Tischdecke und mir irgendwie nicht geklappt. Mit den Kratzern leben wir […]

Reply
Annemarie 22. Februar 2017 at 9:47

Hallo zusammen,

könnt ihr mir vielleicht helfen? Ich suche nach einem neuen Bügeleisen. Habe jetzt endlich einen gefunden, würde aber gerne eure Meinung darüber hören, ob dieser gut geeignet ist?

Hier der Link dazu:

https://www.dampfbuegelstation24.de/tefal-dampfbuegelstation/

 

Dankeschön!

LG

Annemarie

Reply
rosanita 23. Februar 2017 at 10:30

Liebe Annemarie, 

da kann ich dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen. Wir haben nur ein ganz simples Bügeleisen von Tchibo, mit dem ich aber sehr zufrieden bin. Insgesamt bügele ich sehr wenige Kleidungsstücke. Aus diesem Grund habe ich unser Bügeleisen auch nach seinem Look ausgesucht – es war so schön pink! Deshalb würde ich dir auch empfehlen, ein Bügeleisen zu kaufen, mit dem du vor allem Spaß hast. 

Viele Grüße

Anita

Reply

Leave a Comment