Spaß am Zähneputzen mit Playbrush #Werbung

31. Mai 2017

Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet. Anzeige.

Spaß am Zähneputzen mit Playbrush

Nicht nur die Sauberkeit im Haus, auch die eigene Körperhygiene – und insbesondere die Zahnpflege – spielt eine entscheidende Rolle für ein glamouröses Lebensgefühl.

Deshalb putzen UNSERE Kinder immer selbstverständlich ohne jegliche Probleme ihre Zähne. Das liegt natürlich an meiner hervorragenden Erziehung, die ihnen schon vom frühesten Kindesalter an die Bedeutung einer gründlichen Mundhygiene nähergebracht hat.

Wenn ich also rufe: “Kinderchen, Zähneputzen!“, dann antworten sie im Chor: “Ja, Mama – sehr gerne!“.

Also meistens jedenfalls. Ein „Nööööö, nicht schon wieder!“ oder auch ein energisches „ICH WILL NICHT“ höre ich nur selten. Ok, letzte Woche hatten wir eventuell eine klitzekleine Auseinandersetzung wegen des Zähneputzens. Aber ich konnte den Konflikt dank einer beeindruckenden Drohkulisse mit Karius und Baktus schnell lösen. Allerdings ging der Schuss etwas nach hinten los. Prof. M. und ich mussten noch stundenlang Fragen zu den Gemeinheiten von Karius und Baktus beantworten. Malchen konnte einfach nicht verstehen, warum diese Bösewichte ihre Zähne zerstören wollen und kam mindestens dreimal aus dem Bett gekrabbelt. Prof. M. meinte nur zu mir: “Das nächste Mal überleg dir bitte etwas genauer, was du den Kindern erzählst.“

Zum Glück habe ich jetzt die perfekte Lösung für Kinder, die keine Lust auf Zähneputzen haben gefunden – die Playbrush. Sie besteht aus einer Gummikappe, die man über jede normale Handzahnbürste ziehen kann und die sich über Bluetooth mit dem Handy oder dem Tablet verbindet. Man kann sich dann verschiedene Spiele als App herunterladen, in denen man Figuren mithilfe der Playbrush-Zahnbürste steuern kann. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet.

Die Handhabung ist wirklich sehr einfach: Zahnbürste in Playbrush stecken, Spiel starten, Avatar mit Namen festlegen und schon kann der Zahnputzspaß beginnen. In verschiedenen Spielen bekämpft man zusammen mit einem Ritter oder der Zahnfee Monster, malt Bilder aus (Hollys Favorit) oder lässt ein Flugzeug fliegen (Willis Lieblingsspiel). Zwischendurch gibt die App Rückmeldung, ob schneller oder langsamer geputzt werden soll und welche Seite der Zähne noch vernachlässigt wurde. Am Ende bekommt man eine Punktzahl und eine Übersicht, welche Seiten besonders gut geputzt wurden und wo es noch Verbesserungsbedarf gibt. Außerdem kann man seine Zahnputzleistung mit der Familie oder Freunden auf einer Bestenliste vergleichen. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet.

Es dauert etwas bis man den Dreh raus hat und die Spiele gut über die Zahnbürste steuern kann, aber Holly und Will haben es schnell verstanden (bei mir hat es vielleicht ETWAS länger gedauert). Malchen ist mit ihren zwei Jahren noch etwas zu klein für Playbrush, wollte aber trotzdem immer mitputzen.

Besonders Willi war von Playbrush schwer begeistert. Am Morgen nach unserem ersten Playbrusheinsatz weckte er mich um 5.30 Uhr mit den Worten „Mama, darf ich Zähneputzen? Bitte, bitte, bitte!!!“ Hier seht ihr, dass zuviel Spaß am Zähneputzen auch nicht immer wünschenswert ist :).

Und stellt euch vor – ich habe sogar Prof. M. dabei erwischt, wie er zusammen mit der Zahnfee kleine Monster bekämpfte. Leider konnte ich mir in dieser Situation ein Lachen nicht verkneifen. Aber er meinte nur trocken: „Zum Computerspielen komme ich ja nicht mehr. Putz du erst mal so gut, wie ich – ich bin mit 46 Crobies der absolute Zahnputzchampion! “ Das konnte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen und habe direkt eine Teethbrushing-Family-Competition gestartet. Gewonnen hat Willi. Er hatte einfach zu gut geübt. Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet.

Ich habe leider nur den vorletzen Platz (vor Malchen) gemacht. Trotz längerer Diskussion wollte mir niemand zusätzliche Haltungspunkte oder Pluspunkte für meinen tollen Zahnputzlook (meine Zahnbürste und die Playbrush waren perfekt auf mein rosa Nachtoutfit abgestimmt) zusprechen. Aber unter uns – ich war auf jeden Fall der Zahnputzsieger der Herzen!

Mein Fazit: Playbrush macht Spaß und ist bestens für Kinder geeignet, die keine Motivation zum Zähneputzen haben. Sie lernen damit, alle Bereich im Mund zu säubern. Allerdings bleibt es trotzdem ein Computerspiel und hat dementsprechend Suchtpotenzial – nach fünfmal Zähneputzen musste ich Willi unter Protest die Zahnbürste entreißen. Deshalb kommt Playbrush bei uns jetzt nicht mehr täglich zum Einsatz. Bei kleineren Kindern muss man natürlich trotzdem noch einmal nachputzen und ich würde mir wünschen, dass die Playbrush auch für elektrische Zahnbürsten geeignet wäre. Alles in allem aber eine tolle Möglichkeit, um Kindern mehr Spaß beim Zähneputzen zu bereiten und sie mit einem Spiel an eine regelmäßige Mundhygiene heranzuführen.

Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet.

Ich muss gestehen, ich verliere manchmal den Überblick, wann es mal wieder Zeit ist, die Zahnbürsten der Kinder auszutauschen. Deshalb hat mir auch die Idee der Playbrush-Zahnboxabos gefallen. Man bekommt einen Halbjahresvorrat oder einen Jahresvorrat an Zahnputzartikeln (Zahnbürsten und Zahnpasta) direkt nach Hause geschickt und erhält gleich eine gratis Playbrush dazu. So sind die Kinder also zahnputzmotiviert und die Zahnbürsten reinigen immer optimal, weil sie nicht schon ganz abgeschrubbt sind.

Da bleibt auch das Lächeln der Mutter ganz automatisch strahlend 😉

Wie ist das bei euch? Habt ihr manchmal Streit wegen des Zähneputzens?

 

Folgt mir auch auf

Facebook

Instagram

Pinterest

Ich freue mich über jeden neuen Follower!

# Werbung: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Playbrush

 

Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet.Playbrush verspricht spielerischen Spaß am Zähneputzen. Ob das stimmt, haben wir für euch getestet.

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

0 comment

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Leave a Comment