Die besten Aufräumspiele für Kinder - so wird das Kinderzimmer ganz schnell ordentlich! - Rosanisiert

Die besten Aufräumspiele für Kinder – so wird das Kinderzimmer ganz schnell ordentlich!

11. Januar 2017

Haben deine Kinder auch manchmal keine Lust aufzuräumen? Dann probiere doch mal diese Aufräumspiele aus - so legen sie gleich los! Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für Unordentliche #schoninordnungWenn man sich ein ordentliches Kinderzimmer wünscht, ist das beste Mittel, den Kleinen Ordnung im Alltag vorzuleben. Denn wie jeder weiß, ahmen besonders kleine Kinder sehr stark unser Verhalten nach und orientieren sich an den Eltern als Vorbild.

Aus diesem Grund ist unser Kinderzimmer auch immer so unordentlich. Rufe ich ein fröhliches „Kinder! Aufräumen!“ in die Runde, ernte ich meistens ein „Och nöööö!“ oder ein: „Wieso? Räum du doch erst mal auf. Das Wohnzimmer ist doch viel unordentlicher als das Kinderzimmer.“Haben deine Kinder auch manchmal keine Lust aufzuräumen? Dann probiere doch mal diese Aufräumspiele aus - so legen sie gleich los! Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für Unordentliche #schoninordnung

Deshalb muss man eben manchmal etwas kreativ werden, um die Kinder (oder sich selbst) zum Aufräumen zu motivieren. Heute erfahrt ihr meine besten Aufräumspiele für Kinder.

1.) Auräum-Tanzen:

Funktioniert eigentlich wie Stopp-Tanz, nur eben mit Aufräumen. Man macht laute Musik an – also wahlweise Lina Larissa Strahl, Shakira oder Die Sendung mit der Maus CD und alle müssen dazu tanzen (Zusatztipp für die Eltern: falls euch die Musik der Kinder zu sehr auf die Nerven geht, können Ohropax oder eure eigene laute Musik über Kopfhörer die Lage deutlich entspannen. Vorteil – man hört auch eventuelle Streitereien nicht mehr so laut). Dann wird die Musik kurz ausgemacht und alle müssen so schnell wie möglich fünf Dinge aufräumen, bzw. so lange aufräumen bis ihr ganz gemächlich fünf Dinge aufgeräumt habt.

2.) Wettaufräumen:

Beim Wettaufräumen werden zwei Teams gebildet. Im ersten Team sind die Kinder, im zweiten Team bin ich. Lässt man die Kinder gegeneinander spielen, gibt es unter Garantie schon in der ersten halben Minute Streit. Nun wird die Zeit gestoppt und jeder muss in fünf Minuten so viele Dinge aufräumen, wie er kann. Wer in dieser Zeit die meisten Sachen wegsortiert hat, gewinnt. Klar, dass ich mich hier wirklich beeile und zwischendurch rufe: „Ich bin die Schnellste!! Ich bin die Schnellste!“ So strengen sich auch die Kinder immer an und das Zimmer sieht im Nu wieder etwas besser aus.

3.) Gummibärchen-Aufräumen:

Beim Gummibärchen-Aufräumen hole ich die effektivste Bestechungsmethode für unsere Kinder hervor – Süßigkeiten. Die Regeln sind einfach: Für jeweils zehn aufgeräumte Dinge gibt es ein Gummibärchen als Belohnung. Hat man es etwas eiliger, kann man natürlich auch eine Zeitkomponenten in das Spiel einbauen. Während die Kinder ihre zehn Spielzeuge aufräumen esse ich nach jeder halben Minute ein Gummibärchen auf und höre erst damit auf, wenn sie zehn Spielsachen aufgeräumt haben. Falls sie zu langsam sind, Ist die Tüte leider leer. Haben deine Kinder auch manchmal keine Lust aufzuräumen? Dann probiere doch mal diese Aufräumspiele aus - so legen sie gleich los! Rosanisiert der Blog über Ordnung, Putzen und Glamour für Unordentliche #schoninordnung

4.) Wetten-dass-Aufräumen:

Diese Methode ist bestens geeignet, wenn ihr euch gerade auf der Couch entspannen möchtet und überhaupt keine Lust habt, den Kindern beim Aufräumen zu helfen. Sie funktioniert leider nicht jeden Tag, sondern kann nur sparsam eingesetzt werden. Man liegt einfach auf der Couch und verkündet: „Ich wette, dass ihr es nicht schafft, euer Zimmer GANZ ALLEINE aufzuräumen.“ Man kann optional einen kleinen Wetteinsatz vorschlagen – zum Beispiel etwas Süßes oder ein gemeinsames Spiel. Bringt man diese Wette überzeugend genug rüber, fangen die Kinder bestimmt ganz eifrig an aufzuräumen. Falls sie die Wette verlieren sollten und das Zimmer immer noch unordentlich ist, darf man als Trost die Süßigkeiten selbst aufessen. Super, oder?

5.) Baby-Hunde-Katzen-Aufräumen:

Diese Methode funktionert besonders gut bei kleineren Kindern. Hier sind die Kinder entweder Babys, Hunde oder Katzen und man gibt ihnen in der entsprechenden Sprache Aufräumanweisungen. Zum Beispiel kann man sagen:“Ooooh du süßes, süßes, kleines Baby, schau mal da! Räum schnell die Bücher in den Schrank eidideidi.“ oder man sagt:“Bello mach Platz. Bello mach Männchen. Bello räum auf.“ Manchmal sage ich dann auch: „Wir spielen jetzt, du bist ein Aufräumhund. Anstatt zu fressen, müsstest du immer schnell etwas aufräumen.“ Diese Herangehensweise ist allerdings etwas zeitaufwendiger und eignet sich nur, um ein paar einzelne Sachen aufzuräumen.

6.) Rollentausch-Aufräumen:

Beim Rollentausch-Aufräumen macht man sich das Phänomen zu Nutze, dass Kinder gerne mithelfen möchten und viel lieber andere Haushaltstätigkeiten erledigen als das eigene Zimmer aufzuräumen. Man kann mit ihnen also wunderbar abmachen, dass sie die Küche, den Flur oder das Wohnzimmer aufräumen und man selbst dafür das Kinderzimmer übernimmt. Bei uns funktioniert diese Methode sehr gut, weil Holly viel Spaß hat, verantwortungsvolle Aufgaben zu erledigen und ihre kleinen Geschwister gerne mit ihr zusammen sind. Sie machen ihre Sache meistens sehr gut! Der Trick daran ist natürlich, dass das Wohnzimmer eigentlich viel mehr Arbeit ist, als die paar Spielzeuge im Kinderzimmer 🙂

So, das sind meine besten Aufräumspiele für Kinder. Ich habe sie noch nicht mit Prof. M. ausprobiert, aber vielleicht würden sie ihn auch motivieren. Vielleicht könnte ich ihm ja Aufräumtanzen mit Musik von einer seiner Lieblingsbands Parkway Drive vorschlagen. Das muss ich unbedingt demnächst testen, es wäre aber bestimmt ganz schön laut.

Habt ihr auch ein paar gute Tricks, wie man Kinder zum Aufräumen motivieren kann?

Folgt mir auch auf

Facebook

Instagram

Pinterest

Ich freue mich über jeden neuen Follower!

Wünschst du dir mehr Ordnung im Kinderzimmer, deine Kleinen haben aber keine Lust zum Aufräumen? Dann versuche doch mal diese Aufräumspiele und das Kinderzimmer ist ganz schnell ordentlich! Wünschst du dir mehr Ordnung im Kinderzimmer, deine Kleinen haben aber keine Lust zum Aufräumen? Dann versuche doch mal diese Aufräumspiele und das Kinderzimmer ist ganz schnell ordentlich!

 

MerkenMerken

8 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

8 comments

Blogtour – Malchen und die vergessene Zeit | Rosanisiert 11. Februar 2017 at 21:04

[…] es gibt auch einige Education-Punkte, die gut zu meinem Blog passen: Letztens habe ich ja über die besten Aufräumspiele für Kinder gebloggt. Hier muss ich noch einen kleinen Nachtrag machen: Auch Vorlesen kann eine sehr gute […]

Reply
Therese 17. April 2017 at 20:40

Hi 

Ich habe gerade deinen Blog über pinterest entdeckt und bin total begeistert!!! Du hast eine super tolle Art zu schreiben, Ich musste teilweise richtig herzhaft lachen, finde mich an vielen Stellen wieder und deine Tipps sind auch noch echt gut!!!

Danke und weiter so ❤

Reply
rosanita 24. April 2017 at 9:22

Liebe Therese, 

vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich habe mich sehr über deine Rückmeldung gefreut 🙂 

Viele Grüße

Anita

Reply
Silvia 21. April 2017 at 12:33

Hallo! Danke für die supertollen Ideen! Meine zwei Jungs lassen sich manchmal mit "tech team" begeistern (das muss auch unbedingt so genannt werden sonst klappts nicht): sie räumen erst zusammen das Zimmer vom Grossen auf, dann zusammen das vom Kleinen und man muss ab und an rufen "Boah,ihr seid super, tech team, yeah" – ich weiss allerdings ehrlich nicht wieso das Gerufe sein muss

Reply
rosanita 24. April 2017 at 9:27

Liebe Silvia, 

Tech-Team?! Das ist eine super Idee. Vielleicht sollte ich das auch mal rufen! Ich glaube durch Rufen springt der Begeisterungsfunke noch etwas mehr über. Wenn ich gelangweilt sage „Los Kinder aufräumen,“ passiert garantiert nichts. Wenn ich aber voller Begeisterung rufe „Juchhuuu! Jetzt räumen wir aaaauuuuf! Ich freue mich schon!“, dann setzen sie sich manchmal im Schneckentempo in Bewegung. Ich werde gleich heute Abend auch ein Tech Team gründen. Vielleicht funktioniert das bei uns ja auch.

Viele Grüße

Anita

Reply
Janine 1. August 2017 at 15:45

Wir haben es schon mit dem Wimmel-Aufräum-Spiel versucht, wenn einfach zu viel Chaos herrscht. Sucht alle Bälle. Zack, sind die Bälle aufgeräumt. Sucht alle Kuscheltiere…

Reply
rosanita 5. August 2017 at 13:34

Liebe Janine,
das ist ein toller Tipp! Ich freue mich ja immer über neuen Aufräumt-Input und ein Himmel-Aufräum-Spiel wird sicher auch bei uns gut ankommen. Wie gut dass das Kinderzimmer gerade wieder ziemlich chaotisch aussieht 🙂

Viele Grüße
Anita

Reply

Leave a Comment