Woche 6 der Rosanisiert Ordnungs-Challenge: Ordnung in der Küche

by rosanita
Ordnung in der Küche ist das Motto der 6. Woche der Rosanisiert Ordnungs-Challenge. Wir kümmern uns um eine tolle Küchenorganisation, sortieren die Küchenutensilien aus und Sorgen für mehr Sauberkeit in der Küche.

In der letzten Woche der Ordnungs-Challenge habe ich es ehrlich gesagt etwas ruhiger angehen lassen. Wir hatten nämlich Winterferien und waren für ein paar Tage in Schweden. Jetzt bin ich aber frisch erholt und es kann munter weiter geräumt werden. In dieser Woche widmen wir uns endlich der Ordnung in der Küche.

Ja, ich weiß – darauf habt ihr euch schon lange gefreut! Ich jedenfalls kann es kaum abwarten, diese anstrengende Aufgabe endlich hinter mich zu bringen – äh ich meine natürlich, endlich voller Freude loszulegen (denkt an eure Einstellung s. Regeln der Ordnungs-Challenge). Da diese Woche wahrscheinlich etwas mehr Arbeit bereithält, denkt unbedingt daran, euch ein tolles Ordnungsoutfit anzuziehen und euch Mitstreiter zu suchen. Ordnung ist schließlich Familiensache, bei der alle mit anpacken können. (Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass Prof. M. es gar nicht abwarten kann, abends noch etwas beim Kücheaufräumen zu entspannen ;)). Und das sind die Aufgaben für diese Woche:

Schritt 1: Küchenspüle zum Glänzen bringen

Kennt ihr schon Mara Cilley alias The Fly Lady? Sie schwört darauf, dass eine glänzende Küchenspüle der Startpunkt für mehr Ordnung und Sauberkeit im Haushalt ist (ich habe dieses Entspannungsgefühl gleich mal bildlich umgesetzt :)). Und damit wir hier in der Küche schon einmal direkt ein Erfolgserlebnis haben, bringen wir als erstes unsere Spüle zum Strahlen. Falls sich bei euch dort noch ein Berg an Geschirr stapeln sollte – egal! Räumt ihn ruhig erst einmal auf den Haufen Geschirr, der auf der Spülmaschine steht. Mit der glänzenden Spüle haben wir nämlich einen tollen Startpunkt, um uns von dort aus weiterzuarbeiten. Und etwas mehr Glanz und Bling Bling hat ja wohl noch nie geschadet, oder? Hier lest ihr über meine besten Tipps für eine glänzende Spüle.

Ordnung in der Küche ist das Motto der 6. Woche der Rosanisiert Ordnungs-Challenge. Wir kümmern uns um eine tolle Küchenorganisation, sortieren die Küchenutensilien aus und Sorgen für mehr Sauberkeit in der Küche.

Schritt 2: Ordnung in der Küche – Arbeitsflächen frei räumen

Einen strahlenden Leuchtpunkt haben wir mit der Küchenspüle schon gesetzt, als Nächstes räumen wir alle Küchenflächen so frei wie möglich. Also alles schmutziges Geschirr in die Spülmaschine (bzw. spülen), herumliegende Briefe und Zettel sortieren (hier seht ihr unsere Poststation) und Spielzeug ins Kinderzimmer bringen. Die Aufräumexpertin Marie Kondo empfiehlt ja übrigens, dass man in der Küche NICHTS auf den Arbeitsflächen lagern sollte. Also keine Gewürzständer, Spülmittelflaschen oder Küchengeräte. Sie empfiehlt sogar, den Spülschwamm UNTER der Spüle aufzubewahren – denn sie meint, eine ordentliche Küche ist vor allem eine Küche, die sich leicht reinigen lässt. OK – Prof. M. war nicht gerade sehr begeistert, als ich seine geliebte Küchenmaschine im Schrank verstaut habe. Mein Argument, dass er jetzt viel leichter wischen könne hat ihn irgendwie nicht überzeugt (vor allem, weil er den Spülschwamm erst einmal lange suchen musste, bis er ihn unter der Spüle gefunden hat). Naja, nach diesem kleinen Eklat haben wir uns gegen die komplett freien Arbeitsflächen entschieden. Aber behaltet beim Aufräumen diese Idee im Hinterkopf, denn richtig freie Flächen lassen die Küche gleich sehr ordentlich erscheinen (auch wenn die Schränke noch chaotisch sind).

Ordnung in der Küche, mit diesen Tipps und Ideen für die Küchenorganisation kannst du deine Küche leicht organisieren

Schritt 3: Kühlschrank putzen

Auch der Kühlschrank freut sich sehr, wenn ihr ihm mal wieder eine Extraportion Aufmerksamkeit schenkt. Sortiert alle Lebensmittel aus, die abgelaufen sind oder die ihr sowieso nicht mehr essen werdet und wischt die Regale gründlich aus. Pro-Tipp: Während des Kühlschrank-Putzens kann man endlich mal die Osterschokolade essen, die sich weiter hinten angesammelt hat. Weihnachten ist auch vorbei, also esst besser auch noch alle Weihnachtsmänner auf. Ordnung muss sein!

Schritt 4: Dunstabzugshaube, Herd und Ofen säubern

Vor diesem Bereich graut es mir immer am meisten, denn hier bilden sich die hartnäckigsten Verschmutzungen. Lest hier noch einmal nach, wie man den Herd mit natürlichen Mitteln reinigen kann. Für die Dunstabzugshaube benutzen wir meinen fettlösenden selbstgemachten Allzweckreiniger – Pink Sparkle. Wenn ich es mir so recht überlege, ist dieser Bereich eigentlich eine wunderbare Aufgabe, die Prof. M. übernehmen kann. Schließlich kocht er meistens und ist deshalb ja irgendwie auch für den Schmutz verantwortlich, oder?

Schritt 5: Spülmaschine sauber machen

Jetzt wo wir schon auf den Knien am Ofenreinigen sind, können wir direkt zur Spülmaschine rüberkrabbeln und dort mal wieder alles schön sauber machen. Reinigt vor allem die Siebe in der Maschine (ja ich weiß, das kann manchmal etwas unangenehm sein ;)) und kontrolliert, ob Salz und evtl. Klarspüler nachgefüllt werden müssen.

Schritt 6: unter der Spüle aufräumen

Ihr könnt direkt unten auf den Knien bleiben und zum nächsten „Hot Spot“ kriechen: dem Schrank unter der Spüle. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber der Schrank unter der Spüle ist bei uns irgendwie immer am chaotischsten. Hier steht unser Müll und außerdem lagern wir dort das Spülmaschinenmittel und „irgendwelchen anderen Kram“. Jedenfalls ist es in dieser Woche mal wieder Zeit, den Mülleimer richtig sauber zu machen und die Kategorie „irgendwelchen anderen Kram“ aufzuräumen.

Schritt 7: Schränke und Schubladen aufräumen

OK – diese Aufgabe ist wirklich herausfordernd. Aber es lohnt sich, denn danach werdet ihr euch fühlen wie die echten Ordnungsgurus. Bei diesem Schritt ist es besonders wichtig, dass die ganze Familie mithilft. Denn nur so kann sie später auch die Ordnung beibehalten. Wie sollen denn die Kinder die Spülmaschine ausräumen, wenn sie das Ordnungssystem gar nicht verstanden haben? Eben – das habe ich unseren Kindern auch gesagt. Ihr könnt euch vorstellen, dass unsere drei auch schon ganz erfreut waren, als ich ihnen heute früh eröffnet habe, dass wir später zusammen die Küche aufräumen werden. Kümmert euch vor allem mal wieder um die Schublade mit den Tupperboxen. Haben sie alle noch einen passenden Deckel? (Haha bestimmt nicht ;)). Schaut auch euer Geschirr durch, wie wäre es, die schönen Stücke auch im Alltag zu benutzen und die hässlichen auszusortieren? Wie sieht es in eurer Besteckschublade aus? Haben sich hier vielleicht ein paar Krümel verirrt und Kleinkram wie Gummis, Schrauben und abgebrochene Spielzeugteile? Überlegt euch vor allem auch, ob die bisherige Einteilung eurer Schränke wirklich praktisch war. Wir haben unsere Küche z.B. in Zonen eingeteilt. Es gibt eine Koch- und Backzone, eine Kaffeezone, eine Teekochzone und eine „Prof. M.-Während-Des-Kochens-Vollquatsch-Zone“ (hier kann ich mich hinsetzen und ihm jeden Abend etwas Spannendes erzählen.)

Ordnung in der Küche, mit diesen Tipps und Ideen für die Küchenorganisation kannst du deine Küche leicht organisieren

Schritt 8: Vorratsschrank durchschauen

Falls ihr einen Vorratsschrank habt, dann habt ihr in dieser Woche die Gelegenheit, mal wieder alle Lebensmittel durchzuschauen und zu überprüfen, ob noch alles frisch ist. Stellt angefangene Packungen gut sichtbar nach vorne, sodass ihr sie bald aufbrauchen könnt (Prof. M. freut sich, dass er in der nächsten Zeit drei halbe Tüten unterschiedlicher Reissorten verkochen kann). Geschlossene oder neuere Packungen kommen nach hinten. Da wir kein Auto haben und nur zu Fuß einkaufen, haben wir zum Glück nur sehr wenige Vorräte in den Schränken. Allerdings muss ich wohl besonders unsere Süßigkeitendose mal wieder ganz gründlich durchsortieren. Hier haben sich auch einige geöffnete Packungen angesammelt. Die MUSS ich wohl beim Aufräumen aufbrauchen (ich weiß, manchmal ist Ordnunghalten echt schwer).

Schritt 9: Gewürzregal aufräumen

Im letzten Jahr habe ich schon einmal unser Gewürzregel richtig gründlich aufgeräumt und lauter schöne rosa Gewürzdosen gekauft. Prof. M. hat Bauklötze gestaunt, als er wieder am Herd stand und zum Salz greifen wollte. Ja – so ein bisschen Rosa in der Küche macht eben immer Freude. Prof. M. kann seine Begeisterung über die einheitlichen Gewürzbehälter zwar nicht immer so gut ausdrücken, aber mittlerweile hat er sich an meine süßen Gewürztöpfchen gewöhnt und stöhnt nicht jedesmal auf, wenn der den Schrank öffnet. Deshalb kann ich euch nur empfehlen, eure Gewürze in einheitlichen schönen Behältern aufzubewahren. Das macht wirklich viel Freude.

Schritt 10: Auf den Schränken putzen

Ok – eigentlich putzt man ja immer von oben nach unten. Aber ich habe diesen Schritt trotzdem als letztes aufgezählt, da er nur für die wirklichen Superprofis ist. Wenn ihr bis hierhin gekommen seid, dann habt ihr wirklich schon Großartiges geleistet. Falls ihr jetzt auch noch Energie habt, auf den Schränken zu putzen, dann seid ihr echte Superhelden. Hier lagert sich in der Küche ja gerne mal ein fettiger Film ab – deshalb kann man auch hier gut ein bisschen Natron als Fettlöser zur Hilfe nehmen (immer vorher austesten, ob eure Oberflächen das Mittel vertragen). Am besten legt ihr auf die Schränke Zeitungspapier, dann braucht ihr beim nächsten Putzen nicht so sehr schrubben.

Schritt 11: Blumen kaufen und sich selbst loben

Das war ein sehr straffes Programm für mehr Ordnung in der Küche. Deshalb kauft euch jetzt am besten einen riesigen Blumenstrauß oder einen großen Kuchen und lobt euch selbst für so eine Leistung. Natürlich könnt ihr euren Ordnungsmitstreitern auch ein Stück Kuchen abgeben und sie motivieren, die Küche ab jetzt immer so schön ordentlich zu halten (oder noch besser, ihr lasst euch von den anderen Familienmitgliedern motivieren). Haushalt ist schließlich Familiensache :)

alt=“Ordnung in der Küche ist das Motto der 6. Woche der Rosanisiert Ordnungs-Challenge. Wir kümmern uns um eine tolle Küchenorganisation, sortieren die Küchenutensilien aus und Sorgen für mehr Sauberkeit in der Küche.“ class=“wp-image-5430″/>
alt=“Ordnung in der Küche ist das Motto der 6. Woche der Rosanisiert Ordnungs-Challenge. Wir kümmern uns um eine tolle Küchenorganisation, sortieren die Küchenutensilien aus und Sorgen für mehr Sauberkeit in der Küche.“ class=“wp-image-5428″/>
alt=“Ordnung in der Küche ist das Motto der 6. Woche der Rosanisiert Ordnungs-Challenge. Wir kümmern uns um eine tolle Küchenorganisation, sortieren die Küchenutensilien aus und Sorgen für mehr Sauberkeit in der Küche.“ class=“wp-image-5425″/>
alt=“Ordnung in der Küche ist das Motto der 6. Woche der Rosanisiert Ordnungs-Challenge. Wir kümmern uns um eine tolle Küchenorganisation, sortieren die Küchenutensilien aus und Sorgen für mehr Sauberkeit in der Küche.“ class=“wp-image-5427″/>
2 comments

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

2 comments

Annette 19. Februar 2019 - 14:33

Auf die Küche freue ich mich besonders, denn die hat es wirklich nötig Seit unserem
Umzug habe ich das auf meiner Agenda und leider noch nicht in Angriff genommen. Ich hoffe, mein Kleiner zieht ordentlich mit. Naja, zumindest Küchenschränke ausräumen, macht er sehr gerne. Liebe Grüße Annette

Reply
Aufbrauchen statt neu kaufen - Mach mit beim Aufbrauch-November! - Rosanisiert 31. Oktober 2019 - 9:42

[…] Küche: Vorratsschränke, Kühlschrank und Gefrierschrank von angefangen oder doppelten Packungen […]

Reply

Leave a Comment

Ich akzeptiere